Botschaft von SaLuSa an mich am 27.April 2012: Mutter Erde gebührt Respekt und Liebe

SaLuSa´s Durchsage an mich vom 27. April 2012
Ihr Lieben,
ich freue mich, euch wieder eine Durchsage von SaLuSa an mich hier einstellen zu können:

In dieser Zeitspanne ist es angesagt, sein Herz zu öffnen und nach „Innen“ zu gehen. Nicht immer gelingt es im Alltagsstreß, diese Zeit für sich in Anspruch zu nehmen. Deshalb ist es dringendst erforderlich, sich Ruhephase zu gönnen, um sich von dem Alltagsgeschehen zu lösen.
Ganz besonders empfehlenswert ist es, sich in der Natur aufzuhalten. Denn Mutter Erde gibt uns die notwendige Kraft und die bedingungslose Liebe die wir für den Aufstieg benötigen.
Mutter Erde ist ein prachtvoller Planet dem der Respekt und die Liebe gebührt, die ihr schon vor langer Zeit vorenthalten wird. Es ist eine Tatsache, daß Mutter Erde sich mit samt der Zivilisation in den Aufstieg begibt und sie benötigt die Kraft und ihre ganze Energie, um all das abzuschütteln, was der Mensch ihr im Laufe der Zeit angetan hat.
Die Menschen haben nicht darüber nachgedacht, daß sie im großem Umfang von ihrem Planeten abhängig sind. Sie zerstörten langsam ihren eigenen Lebensraum und haben es fertig gebracht, die liebe Gaia derart zu verunreinigen und ihre Existenz in Gefahr zu bringen, daß wir – die galaktische Föderation – eingreifen mußten, um sie zu retten. Denn hätten wir dieses nicht getan, würde der Planet Erde mitsamt ihrer Zivilisation nicht mehr existieren. Wir haben die Atomexperimente zum Teil verhindert oder ihre Auswirkungen abgemildert. Viele Male mußten wir die Gifte neutralisieren, damit keine Seele zu Schaden kam und eine weltweite Katastrophe verhindert werden konnte.
Wenn die Menschheit wüßten, was sie sich selber mit dieser Unachtsamkeit gegenüber ihrem Planeten antun, würden sie Mutter Erde mit viel mehr Liebe und Fürsorge begegnen.

Was wir aus unserer Perspektive alles beobachteten und erkannten, stimmte uns sehr traurig. Wir konnten das Leid und die Qualen der lieben Gaia sehen und nachempfinden. So haben wir den „Hilferuf“ von ihr wahrgenommen und freudig das Dekret von unserem SCHÖPFER VON ALLEM DAS IST aufgenommen, ihr aus dieser Situation zu helfen.

Durch die Hilfe aller Lichtarbeiter und Lichtwesen habt ihr es geschafft, euren Planeten wieder in einen Zustand der Liebe und Reinlichkeit zurückzuführen. Euer Licht, eure Gebete und Visionen verhalfen ihr durch das Leid zu gehen, was ihr von den Dunkelmächten zum Teil noch zugeführt wird. Da die galaktische Föderation doch dessen Pläne kennt, durchkreuzen wir ihre Ausführungen und können so die Auswirkungen im Vorfeld abmildern oder verhindern.
Mutter Erde ist sehr dankbar, daß wir ihr helfen und freut sich sehr über die immer größer werdende Liebe, die sich bei den Menschen ihr gegenüber ausbreitet.
Immer mehr Seelen wachen auf und verbinden sich mit Mutter Natur. Ihr Bewußtsein  verändert sich und sie beginnen die Nahrung und die Pflanzen zu würdigen, die Gaia für sie bereit hält.
Ich bin SaLuSa und verehre euch und begegne euch mit großem Respekt für euren Einsatz, Liebe und Licht auf die Welt zu bringen. Meine Liebe zu euch Menschen ist bedingungslos.
Wie sehr freue ich mich, euch als galaktische Wesen wieder in unserer Familie zu integrieren.
Viele von euch haben sich entschlossen, uns wieder anzuschließen. Es dauert nicht mehr lange, bis wir euch begegnen und euch all` den Dank aussprechen, den euch gebührt. Ihr seid derart starke kraftvolle Seelen. Ihr allein seit es, die Mutter Erde in den Aufstieg verholfen habt.
Wir – die galaktische Föderation – bereiten ein großes Fest der Wiedervereinigung vor. Es wird ein einmaliges Ereignis voller Freude werden, wie ihr euch momentan noch nicht vorstellen könnt.
Meine Liebe zu dir – wir auch zu allen Seelen – währt ewiglich.

Ich danke dir, lieber SaLuSa für diese Botschaft, die mich sehr berührt hat; denn auch ich kann das Leid von unserem lieben Planeten Erde sehr gut nachempfinden. Wie sehr liebe ich die Natur und alles, was sie für uns bereit hält.

Wie sehr freue ich mich, dass die Menschen nun umdenken, und sich immer mehr in die Natur begeben. Sie fangen an, allen Seelen gegenüber mehr Liebe zu zollen und achten mit mehr Durchsetzungsfähigkeit darauf, dass die Bäume uns erhalten bleiben, da sie ein lebensnotweniger Bestandteil unseres Lebens sind.

Immer größer wird auch der Ruf laut, den Tieren mit mehr Liebe und Fürsorge zu begegnen. Insgesamt erkenne ich, dass sich die Liebe in den Herzen der Menschen zu allen Seelen  vergrößert und  als Basis in ihr Leben wahrgenommen wird.

Herzlichst in Liebe und Verbundenheit.

angelblandine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s