Innere Einkehr, Liebe, Frieden und wer ICH BIN

zsit90lc1ju

Ihr Lieben, viele Menschen – ja die Meisten eigentlich – meinen, dass was sie sehen, was sie anfassen und was sie erkennen können, ist das was ihr Leben ausmacht; ist die Wahrheit – die Realität!

Viele wissen gar nicht, dass es wesentlich mehr gibt, als nur das was sie sehen.

Aus meinem Wissenstand heraus und das was ich fühle und wahrnehme, stellt sich etwas anders dar:

Unsere Körperdichte ist auf unserem Planeten Erde so ausgerichtet, dass wir unseren Körper sehen und anfassen können. Aber es gibt um uns noch unsichtbare Körper und Energien, die ewig leben können. Nur wir in unserer Begrenztheit können diese noch nicht erkennen und wir können sie nicht anfassen, weil sie feinstofflicher Art sind.

 So sehen einige z.B. die Aura, die um jeden Körper zu finden ist – auch um die der Pflanzen und der Tiere. Auch gibt es außer unserem Körper u.a. noch den ätherischen Körper.

Es gibt und gab sie immer schon – Menschen, die diese feinstofflichen Energien und Körper sehen können und darüber Bücher geschrieben haben. Es ist also nichts Neues, was ich hier schreibe.

Aber warum wissen die Meisten nichts darüber oder wollen es gar nicht wissen!? Viele glauben immer noch, dass sie der Körper sind und dass es nichts anderes gibt, als das was sie sehen.

 Unseren Körper legen wir ab, wenn für uns die Zeit dafür gekommen ist; aber die feinstofflichen Körper (z.B. ätherischer Körper) und Energien (z.B. Seele) leben ewiglich. Also können wir nicht behaupten, dass wir der Körper sind – wir sind die Energie, die ewiglich lebt; aber nicht mehr in dieser Dichte, die wir auf der Erde zurzeit noch haben. Manche nennen diese Energie „Seele“, andere bezeichnen sie als ihre „ICH BIN-GEGENWART“ – je nach eigener Erkenntnis ihres Wissensstandes und ihrer Wahrnehmungen.

Es gibt also viel mehr, als das was wir mit unseren Augen erfassen können!

Wenn das denn so ist, haben wir die Möglichkeit, uns ausschließlich für das Leben im „Außen“ zu entscheiden oder wir erspüren unsere ICH BIN-GEGENWART in unserem Herzen.

Mit Recht fragt ihr, wie geht denn das? Wie erspüre ich meine Seele oder ICH BIN-GEGENWART?

Nun, in unserem Herzen finden wir das Gefühl – eine Schwingung der Liebe, der Zufriedenheit und des Wohlbefindens. Unser Verstand/Ego hingegen, will uns beständig etwas weismachen, was er in Laufe seines Lebens erfahren hat oder im außen zu erkennen glaubt.

Richte ich in der Ruhe meinen Blickwinkel auf das Herz und spüren nach – z.B. wie es schlägt und rede in Gedanken mit ihm – so spüre ich, wie mein Herz schneller schlägt; es freut sich, dass ich meine Aufmerksamkeit auf mein Herz gelenkt habe. Schaue ich tiefer in mich hinein – halte ich „Innere Einkehr“ – so erhalte ich wundervolle Bilder oder Gedanken, die mich freudig stimmen oder die mich sogar in eine Phantasiereise führen. Manchmal erhalte ich in der Meditation auch eine Antwort auf meine Fragen. Oder ich erhalte Trost oder einen Ratschlag. Bitte ich oder bete ich voller Liebe und verteile mein Licht auf Mutter Erde, so spüre ich die wundervollen göttlichen  Schwingungen durch mich durchfließen, die mich wieder mit Energie und Liebe füllen.

Ja, ihr Lieben,wir sind mehr als nur der Körper, den wir sehen!

In uns allen „wohnt“ die göttliche Liebe, die wir durch die Führung des Herzens zum Leben erwecken können. Diese bedingungslose Liebe ist es, die uns in eine höhere Schwingung führt und beständig in Freude, in Frieden, in Harmonie miteinander und zueinander leben lässt. Es ist wie ein Funke oder wie eine Lichtenergie, die sich immer mehr ausbreitet, wenn wir uns dafür entschieden haben.

Ein Licht, was tief in unserem Herzen zu finden ist und was unser „ganzes Sein“ zum Leuchten bringen kann, wenn wir uns dafür geöffnet haben; diese Menschen leuchten förmlich aus den Augen: Das ist die Liebe – das Licht – was sich im ganzen Körper ausgebreitet hat und zum Strahlen kommt.

Achtet mal auf eure Nächsten. Schaut ihnen in die Augen, wenn sie lachen und voller Freude ihrem Handwerk nachgehen.

Diese Menschen sind es, die bewusst oder unbewusst ihre Energie – ihr Licht, ihre Liebe – zu dem Nächsten tragen; ins Universum strahlen oder gezielt mit ihren Gedanken, Mutter Erde helfen sich mit dem göttlichen Licht/ Liebe/ Energie zu füllen.

So wünsche ich euch allen, dass ihr diejenigen seid, die sich dem Licht zugewandt haben und es zum Strahlen bringt. Die anderen Seelen, die sich immer noch in der Finsternis bewegen, haben zu jeder Zeit die Möglichkeit um die Gnade Gottes zu bitten, ins Licht geführt zu werden.

Viele Engel und Gotteshelfer sind bereit, sie liebevoll aufzunehmen; immer wieder werden ihnen hilfreiche Hände entgegengestreckt. Auch sie tragen den Funken Gottes der Liebe in sich und können diesen zum Entfachen bringen. Ohne diese Menschenseelen würden wir keine Dualität – Gut und „Böse“ – erfahren. Wir können diesen Menschen nur dafür danken, dass sie für uns das sind, um viele Erfahrungen zu sammeln, die uns in unserer Seelenentwicklung weiter voranbringen.

Die göttliche bedingungslose Liebe hat eine großartige Macht, um lichtvolle Schwingungen überall auf unseren Planeten und auch in den Universen zu verteilen.

Liebe IST – Liebe verzeiht – Liebe gibt und nimmt dankbar an – Liebe lässt uns hoffen und weist uns den Weg – Liebe vereint und bringt uns in den inneren, wie äußeren Frieden – Liebe strahlt – Liebe heilt – Liebe reinigt und lässt uns klarer sehen – Liebe lässt uns „fliegen“  und leicht durch unser Leben schwingen – Liebe ist überall und in allem – göttliche Liebe ist bedingungslos, usw.

Nur durch die Liebe und die Erkenntnis, dass wir alle EINS sind, werden wir untereinander im Gleichklang sein, in Frieden leben und uns gegenseitig respektieren und helfen.

Seht ihr, was die Liebe für eine Macht hat – was sie vollbringen kann?

Alle negativen Aspekte des jetzigen Lebens werden durch die Liebe bereinigt und in lichtvolle Schwingungen umgewandelt.

Dieses Gefühl der bedingungslosen Liebe gibt mir die Freiheit, wonach ich mich schon so lange gesehnt habe! Eins sein und trotzdem frei!

All das können wir nur in uns selbst finden; durch die innere Einkehr; durch die gewollte spirituelle Führung unseres Herzens, welches in inniger Verbindung zu unserem HÖHEREN SELBST und zu unserer QUELLE steht.

So sei es.

Mögen alle Wesen auf dieser Erde, die Liebe in sich spüren und leben; mögen sie auf ihr Herz hören und mit ihrer Herzenswärme das Licht in die Welt tragen. Mögen sie in Verbindung mit ihren Geistführern, mit ihren Engeln und mit unserem SCHÖPFER VON ALLEM DAS IST stehen.

In Liebe, in Dankbarkeit und in tiefster Verbundenheit zu allen Seelen.

angelblandi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s