Weltfrieden und die Lösung

yqor5le6u8vHerz Lichtvoll

 

Ihr lieben Alle,

nun endlich komme ich dazu, wieder einmal zu schreiben…….

Wir alle, die genug vom Krieg, von Lügen und Betrügen haben, beten/bitten oder sehnen sich nach den Weltfrieden; nur zu verständlich, denn um uns herum passiert Vieles, was wir mit unserem Verstand kaum noch nachvollziehen können – ich denke da ganz besonders an unsere Politiker in Deutschland und dessen Handeln……aber auch an Amerika und England und all diejenigen, die es noch nicht gelernt haben in Frieden zu leben.

Doch hatte ich Zeit, über vieles nachzudenken und kam zu dem Entschluss, dass wir es sind, die den Weltfrieden herbeiführen können…..immer wieder höre ich den Satz: „Was kann ich als Einzelne/r schon tun!“ Oder: „Wir sind machtlos, was können wir schon tun! Es sind die Anderen, die so handeln und so denken!“

Ja, natürlich…..die Anderen sind die Akteure – aber wir auch!

Der Weltfrieden fängt bei uns im kleinen Kreis an:

Kann ein jeder sich freisprechen von Disharmonie in der Familie, im Bekannten-und/oder Freundeskreis oder in einer WG?

Ist es nicht so, dass der Frieden eigentlich schon bei sich selber beginnt? Sind wir selbst immer in Zufriedenheit? Bist du zufrieden mit dem Partner, usw?

Nein? Nicht immer?

Nun, da können wir selbst etwas tun…..fangen wir bei uns selbst an:

Ihr fragt Euch wie?

Das, was wir uns für die Welt wünschen, sollten wir auch für uns selbst wünschen; nämlich in Frieden leben – in Harmonie, Akzeptanz, Achtung vor sich selbst und den anderem, mit Liebe und Verständnis einander begegnen….. ich höre schon die Worte von Dir: „ Mensch, das weiß ich doch längst….aber tust du es auch?

Gedanke-Wort und Tat sollten im Einklang sein….

d.h. Denkst Du: Morgen will ich meiner Partnerin helfen und sagst es ihr auch? Dann sollte das Gesprochene auch eingehalten werden – in die Tat umgesetzt werden….also Achtung auf das, was Du in Worte kleidest, was Dein Gegenüber hören kann; denn die Gedanken können noch sehr wenige lesen. Denn wenn Du es nicht tust, kann es Dir passieren, dass Dein Gegenüber das Vertrauen in Dir verliert und schon dreht sich das Hamsterrad……

Lebst Du nicht alleine, sondern mit anderen zusammen, dann ist es ganz besonders wichtig, dass Du nicht Dein Ding machst und lebst, wie es Dir gefällt, sondern betrachte einmal die Dinge um Dich herum, denke an den Mitbewohner und sei aufmerksam…..teilen ist angesagt!!!!

Deine Belange auch ein wenig zurücknehmen und für den Nächsten da sein!

Natürlich darfst Du Dich dabei nicht vergessen!!!!! Hier sollte geben und nehmen ebenso im Einklang sein…..wie Gedanke-Wort und Tat.

Ich gebe Dir ein Beispiel:

Lebst Du in einer WG und mag sie noch so klein sein, dann teilt ihr euch sicherlich Küche und Bad.

Mache Deine Augen auf und erkenne, wann es angesagt ist, einmal den Feger in die Hand zu nehmen, Abfall runter zubringen oder die Toilette zu reinigen…..ohne dass Dein Mitbewohner es Dir sagen muß……

Ist es nicht auch angebracht, die Küche für den nächsten Gebrauch sauber zu verlassen? Den Herd frei zu machen, damit dein Mitbewohner kochen kann, ohne selbst erst einmal alles aufräumen zu müssen?

Du lachst und sagst: „ Das ist doch alles selbstverständlich! Nun, dann gehörst Du zu den Glücklichen, die es schon kapiert haben und den Frieden leben. Freut mich….das ist der Anfang zum Weltfrieden….. denn wenn alle Menschen untereinander so reagieren, wird es auf alle abfärben;

denn wie ich schon mehrfach geschrieben habe – wir sind kosmisch alle miteinander verbunden!

Der Weltfrieden fängt bei uns selbst an!!!!!!

Wir alle wollen den Weltfrieden – finde erst einmal den inneren Frieden und lerne, mit Dir selbst und mit Deinem Nächsten so umzugehen, dass Gleichklang/Harmonie in Deiner Umgebung existieren kann.

Du willst, dass der Andere Dich schätzt und achtet? Dann tue es selbst……achte Dich und achte Deinen Nächsten!

Gehe auf den Andern zu, offen und ehrlich und Du wirst es erleben – mit der Zeit ziehst Du diese liebevollen Attribute an – und Dein Gegenüber wird ebenso handeln…..Nein? Dann trenne Dich von ihm oder halte so lange durch, wie Du es mit Dir selbst vertreten kannst – Du solltest nicht darunter leiden…..danke auch an Dich! Du bist ein wichtiger Faktor Deiner Selbst. Die Liebe zu Dir selbst ist es, die Dich befähigt auch andere ebenso mit Liebe zu begegnen….

Die göttliche bedingungslose Liebe ist ein Oberbegriff (für mich Gott), welche alles Lichtvolle in sich birgt und mit ein beschließt. Harmonie, Frieden, Akzeptanz, Verzeihen, Vertrauen, Ehrlichkeit, usw, usw……

In mir ist ein großes Bedürfnis stetig in Harmonie – im Einklang – mit Allem zu sein; Disharmonie kann ich kaum noch ertragen……dann kriege ich körperliche Symptome, die sich steigern können;

Nun, Du magst jetzt sagen: „dann grenze Dich rechtzeitig ab…..“ Da hast Du völlig recht! Das ist, was ich noch zu lernen habe….mich abzugrenzen ohne den anderen zu verletzen oder zurückzustoßen!

Ich lerne, alles im Gleichgewicht zu halten – sei es mein Inneres, aber auch in meiner Umgebung.

Ich lerne, die goldene Mitte zu finden….. in der Liebe zu bleiben – egal was um mich oder mit mir passiert.

Wir alle sind am Lernen……wir alle werden auch in den höheren Welten des Lichtes noch lernen….bis wir mit der Quelle verschmolzen sind und bis dahin ist es ein weiter Weg…..

So wünsche ich allen Lesern, Lichtwesen, Lichtbringern, allen Wesen in allen Welten, dass sie an ihr Ziel kommen; dass sie glücklich und zufrieden in Liebe leben und dass die göttliche Energie beständig ihr Begleiter ist und sie verbunden bleiben mit der Liebe.

Seid von mir lichtvoll umarmt.

In Liebe, Frieden und Dankbarkeit zu allen Seelen

AngelLiNa

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s