Aufstieg ins neue Zeitalter Teil 8 – Respekt und Akzeptanz

händelicht

Gerne lasse ich auch heute euch wieder an meinen Gedanken teilhaben, die aus meinem HÖHEREN SELBST an die Oberfläche kommen und natürlich auch aus meinen eigenen Erfahrungen…….

Wir leben in einer ganz besonderen Zeitspanne, in der wir einen Wandel erfahren…..einen Wandel in uns selbst, aber auch überall auf unserem wundervollen Planeten und im Universum.

Unsere Denkweise verändert sich, der Blickwinkel zum Leben verändert sich und die Liebe zu uns und unserem Nächsten findet wieder ihrem Raum, um gelebt zu werden.

Ihr lieben Alle, es gibt nicht nur hier auf unseren Planeten verschiedene Bevölkerungsschichten und – rassen; auch im All werden wir unterschiedliche Zivilastionen vorfinden. Wir erkennen, dass jeder von uns eine ganz besondere Wesenheit ist – jeder auf seine Weise……. und nicht jeder lebt im Reichtum oder ist ansehnlich, nicht jeder hat das Glück geachtet und respektiert zu werden…….nicht jeder hat die selbe Hautfarbe und ist ein Mensch, wie du und ich……

aber warum wird nicht jeder so akzeptiert, wie er ist! Der Mensch neigt dazu, jeden und jedes zu bewerten – in eine Schublade zu stecken……kann er das überhaupt? Ist es möglich, seinen Nächsten, egal welcher Hautfarbe dieser hat und in welcher Situation er gerade steckt, zu beurteilen?

Können wir dieser Wesenheit hinter die Stirn gucken? Wissen wir, was dieser oder jener in seiner Vergangenheit und in früheren Inkarnationen erlebt und erfahren hat?

Welche Schicksale er erlitten hat, die ihn in die eine oder andere Situation gebracht hat oder warum er sich so oder so verhält? Ist es richtig, wenn wir auf das äußere Erscheinungsbild des Anderen schauen und nicht ins Herz?

Wäre es nicht besser, dieses Wesen einfach so anzunehmen, zu akzeptieren und mit Respekt zu begegnen – egal ob er alt oder jung ist, ob es ein Tier oder ein Mensch ist, egal ob diese Wesenheit aus fernen Galaxien kommt?

Wir alle haben schon viele Male auf dieser Erde gelebt und haben dadurch eine Menge Erfahrungen gesammelt, die uns geprägt haben…..

eine junge Seele hat noch mehr zu lernen, als eine reife erfahrende Seele und doch fehlt es manchmal bei unseren Kindern an Respekt zu ihren Eltern; nur weil der ältere Mensch eine längere Zeitspanne gelebt und dadurch auch andere Zeiten miterlebt hat; die Achtung vor seiner Reife, vor seinem Alter wird leider nicht immer praktiziert. Beide Teile fühlen sich oftmals nicht verstanden und so klafft ein Abgrund zwischen ihnen.

Doch muß das sein?

Wäre es nicht angebracht, auch dahingehend einen Veränderung seiner Denkweise zu erreichen, indem alle Menschen mit Verständnis und Respekt und mit offenen Herzen aufeinander zu gehen?

Respekt und Achtung, sowie Toleranz und Verzeihen ist ein Garant für den Frieden; denn nur so, entsteht keine Kluft zwischen den Generationen oder zwischen verschiedenen Bevölkerungsschichten oder – rassen……

Um dieses zu erreichen, wäre es wichtig, zu erkennen, wer wir alle eigentlich wirklich sind. Das Thema habe ich schon viele Male angesprochen; doch es erscheint mir absolut immer wieder erwähnenswert…….

Wir alle stammen aus einer Quelle!

Schauen wir mehr in Herz (Seele) eines Jeden, dann werden wir merken, dass an jedem etwas Gutes zu finden ist……ein jeder hat den Funken der Liebe in sich. Er muß bei einigen nur noch entfacht werden.

Gehen wir verständnisvoll aufeinander zu, dann werden wir sogleich spüren, wie das Herz des anderen aufhorcht und sich ebenfalls öffnen kann.

Bleiben wir verschlossen, so nehmen wir eine Kluft war – ein Abstand untereinander. Keiner wagt es offen zu sprechen, keiner will der Erste sein, der durch das Öffnen eventuell verletzbar wird.

Wenn wir mit Liebe und Verständnis handeln, miteinander reden, ist es schier unmöglich, den anderen zu verletzen – wir zeigen Respekt und akzeptieren untereinander.

Hören wir auf mit Beurteilungen – hören wir auf uns ständig abgrenzen zu wollen….

denn was bedeutet Abgrenzung…….den anderen nicht in sein Herz aufzunehmen und mit Respekt zu begegnen; Abgrenzung kann auch Zurückweisung bedeuten und das ihr Lieben kann verletzen.

Manchmal ist notwendig, wenn der Andere nun überhaupt nicht mit unserer Wellenlänge harmoniert, dass wir ihn zwar achten und ihn dort „stehen lassen“ wo er sich befindet, aber dessen Schwingungen nicht an uns heranlassen…..

Wir öffnen unser Herz in Liebe für dessen Seele, aber tolerieren sein Verhalten nicht, wenn dieses eher ungesetzlich und ungöttlich ist – also in Unliebe gehandelt wird.

Das könnte ich auch als Abgrenzung sehen, dennoch unterscheide ich……die göttliche Liebe sollte immer für jeden gelebt werden.

Bitte verurteilt keine Wesenheit, nur weil sie aus einer anderen Zivilisation stammt, anders handelt oder denkt als ihr oder weil sie noch unreif ist, weil sie bettelarm oder steinreich ist oder weil sie krank ist.

Wir sind EINS in einer kollektiven Gemeinschaftlichkeit – in der EINHEIT ALLEN SEINS!

Ach ja und noch etwas ganz Wichtiges!!!!!

Hasst niemals…….!!!!!!

Gebt ihr dem Nächsten ganz viel Unliebe rüber, denkt ihr viel Schlechtes und verteilt ihr ganz starke negative Schwingungen zu dem Anderen, dann wird ihr eines Tages spüren, dass es auf euch wieder zurückfällt…..alles was ihr denkt und handelt, was ihr spricht, ist eine Schwingung, die ins Kosmos aufgenommen wird und wieder zu uns allen zurückfällt.

Also bleibt so ruhig wie nur möglich, versucht in eurer Balance zu bleiben und kontrolliert eure Emotionen – auch das Denken!

Gedanke, Wort und Tat sollte immer stets im Einklang sein; dann seid ihr in der Harmonie mit euch selbst und werdet auch von eurem Nächsten respektiert, geachtet und toleriert.

Ihr werdet beim Anderen wahrnehmen, wenn die göttliche Liebe gelebt wird – die Augen strahlen, ja sein ganzes Sein strahlt den inneren Frieden aus und ihr fühlt euch bei demjenigen wohl…….

In diesem Sinne, wünsche ich euch allen, eine wunderbare Zeit der Liebe, des Respektes, der Achtung allen gegenüber.

Bleibt in eurer Mitte und bleibt gesund.

In Liebe und Dankbarkeit zu allen Wesen

angelblandine

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s