Krankheit als Weg und Transformationsarbeit

yqor5le6u8vHerz Lichtvoll

Heute möchte ich einmal die Krankheit aus einem anderen Blickwinkel betrachten:

Die Ärzte haben studiert und vieles gelernt – ja……. aber die meisten haben dabei etwas ganz wichtiges vergessen – nämlich das Zusammenspiel zwischen Körper – Seele – Geist. Sie haben gelernt, wie die Symptome behandeln können, aber viele gehen nicht an die Wurzel des Gesamtbildes.

Wie ich schon in anderen Kapiteln erwähnt habe, bestehen wir als Mensch nicht nur aus unserem grobstofflichen Körper – sondern auch aus feinstofflichen Körpern (Astral – und Mentalkörper – einige Wissenschaftler sprechen sogar von 5-7 verschiedenen Körpern!) und diese Körper agieren miteinander.

Unsere Seele spielt dabei eine wichtige Rolle!

Hier mal ein Video von einem Interview mit Herrn Dahlke, der das Buch „Krankheit als Weg“ geschrieben hat.

Ist aus dem Gesamtbild von Körper – Seele – Geist etwas nicht in Ordnung, wird diese durch unseren Körper angezeigt. Wir werden krank.

Es gibt schon wenige Ärzte die dieses Erkennen und sich die Zeit für den Patienten nehmen, fragen das psychische Befinden ab und kommen dann darauf, was im Körper in Unordnung geraten ist; so können sie den Auslöser der Krankheit erkennen und können heilend tätig werden.

Doch das ist nicht alles:

Da wir in einer ganz bestimmten Zeitspanne des Wandels – des Aufstieges in eine höhere Schwingung – leben, betrachte ich die Krankheit nochmals aus einem ganz besonderen Blickwinkel.

Um unsere Schwingung zu erhöhen – unser Bewußtsein zu erweitern – bedingt es, alles Alte, was nicht in den höheren Schwingungen der Liebe hineinpaßt, loszulassen – d.h. zu transformieren.

Also ist es notwendig – gerade bei den Lichtseelen, die sich dafür entschieden haben – alles durchzuleben, sich dieses Ungute noch mal anzuschauen, um es aufzulösen. So kann es sein, dass wir plötzlich ärgerlich, wütend, aggressiv, traurig, depressiv, Eifersucht verspüren, neidisch werden, in Armut leben, Ängste steigen auf, usw. …… und krank werden; denn auch Krankheit und Schmerz werden wir in den höheren Schwingungen der Liebe nicht mehr wiederfinden.

Also ihr lieben Lichtarbeiter sorgt euch nicht, alles ist zu eurem Wohle angedacht…..die göttliche Führung weiß schon, was gerade für euch angesagt ist. Bleibt also in eurem Vertrauen und eurem Glauben.

Durchlebt alles im Bewußtsein der Liebe….

Ich wünsche euch gute Besserung, viel Liebe und das Vertrauen und den Glauben, dass alles Gut wird.

In Dankbarkeit, Liebe und Vertrauen zu unserem HÖCHSTEN ALLEN SEINS

angelblandine

Lüge oder Wahrheit – Rechtsbruch von Frau Merkel

luge

Viel lieber würde ich euch allen gerne über positive Ereignisse berichten – würde euch unser Leben in schillernden Farben darstellen….. doch wegschauen hilft uns auch nicht!

Wir leben in einer Dualität und sich nur das lichtvolle aus unserem Leben herauszupicken, kann dem einen oder anderen hilfreich sein; doch um den Wandel auf unserem Planeten zu vollziehen, ist es wichtig, dass wir uns der Tatsache bewußt werden, was hier eigentlich passiert und wer die „Strippen“ in den Händen hält…… die andere Seite (die „Dunklen“) schlafen nicht – und müssen erkannt und gestoppt werden.

Nur so haben wir eine Chance, etwas zu verändern; denn wir sind es – wie ich schon so oft betonte – wir das Volk sind es, die etwas verändern können!

Sind wir gemeinsam als Volk erwacht – haben wir die kritische Masse erreicht – wird sich alles zum Guten wenden und wir können wieder durchatmen…….

So ist es wichtig, dass die Wahrheit ans Licht kommt, um die dunkle Seite abzumahnen und damit die göttliche Gerechtigkeit ausgeübt wird.

Deshalb zeige ich euch ein Video, in dem – aus meiner Sicht – ohne Emotionen und Hass ein Mensch seine Ansichten und Recherchen vorträgt, was sich Frau Merkel geleistet hat.

Entscheiden wird jeder Hörer selber, ob Wahrheit oder Lüge – denn blind alles so hinzunehmen, wäre fatal und eine Verbesserung unserer Lebensverhältnisse kann nicht stattfinden. Spürt in euch hinein………

Ich freue mich, dass immer mehr Menschen, den Mut haben, die Wahrheit öffentlich auszusprechen, dass immer mehr Menschen erwachen – nur so kann das Licht siegen und die Dunkelheit verschwinden.

Ich sage: „Nur weiter so!“

Und zu der dunklen Seite sage ich:“ Hört auf mit dieser Taktik, unser Leben negativ beeinflussen zu wollen. Hört auf, eine Veränderung hinauszuzögern oder weiter in Unliebe zu handeln. Denn wir haben euch durchschaut!!!!!

Alles kommt an die Oberfläche und ihr werdet dafür „Grade“ stehen müssen!!!!

Ihr Lieben, laßt uns aufstehen und das Licht wird siegen – eigentlich hat es schon gesiegt! Nur einig dunkle Mächte wollen es noch nicht einsehen!

Ich wünsche euch allen, dass ihr aus dem Herzen die Liebe lebt – möge es allen gelingen wieder ins Licht zurückzukehren – mögen wir alle in den inneren Frieden gelangen und den Weltfrieden ausrufen.

Es ist Zeit!!!!

Seid von mir herzlichst umarmt.

angelblandine

Erwartungshaltung in einer Beziehung

gluckliches-paar

Möchten wir nicht alle eine glückliche und zufriedene Beziehung – ohne Streit und Sorgen?

Gibt es diese Beziehungen überhaupt noch? Und was können wir tun, um so Nahe wie nur möglich heranzukommen, um eine harmonische Beziehung zu leben?

Unsere Gesellschaft von heute, ist so „gestrickt“, dass wir Menschen ständig eine gewissen Erwartungshaltung an den Tag legen:

  • wir erwarten, dass der Partner uns jeden Tag gleichermaßen liebt, wie wir ihn lieben……
  • wir erwarten, dass die Kinder gehorsam sind……
  • wir erwarten, dass wir im Leben viel Freude haben….
  • wir erwarten, dass wir genug Geld zum Leben haben……
  • wir erwarten, dass der Partner sich so oder so benimmt, wie wir uns es vorstellen……
  • wir erwarten und erwarten…..

Doch in dem Moment, wo wir in die Erwartungshaltung gehen, können unsere Erwartungen auch enttäuscht werden und dann sind wir traurig.

Also was können wir tun, um ein glückliches Leben zu führen……..

Hier eine weise Antwort vom einem hoch spirituellen Menschen (Zitat):

„Lass deine Erwartungen los. Erhoffe dir das Glück niemals von deinem Partner, sondern suche es in dir und sieh in deinem Partner nur eine Hilfe, einen Wegweiser dahin.

Laß ebenfalls die Vorstellung los, dein Partner sei für dein Glück verantwortlich. Denke vielmehr, daß er dir das wahre Glück nicht geben kann, nicht geben muß, denn du hast es bereits in dir. Zweifle nicht an diesen Sätzen. All deine Probleme entstammen primär aus deinem denken dem dafür so typischen Zweifeln. Stelle vielmehr eine enge Beziehung zu deinem Selbst her. Nimm Gott als deinen Weggefährten, als die sichere Stütze, die dir immer Halt bietet. Durch diese Stütze bekommst du die Sicherheit und die Kraft, dich mehr auf dich und damit auf deinen Partner einzulassen. Dein Partner stellt dann nicht mehr die alleinige Stütze in deinem Leben dar, weswegen du nun mehr und mehr wagen, dich mehr und mehr einlassen, dich mehr und mehr hingeben kannst, weil du los läßt. Der Fehler, den heute viele machen, besteht darin, dass sie alles von ihrem Partner erwarten: Er soll ihnen Stütze, ihre Hoffnung, die Quelle ihres Glücks, der Heiler ihrer alten und neuen Wunden sein, derjenige, der sie ihre vorherigen schlechten Erfahrungen überwinden läßt usw. Das kann kein Mensch leisten. Diese Erwartungen müssen jede Beziehung überfordern, jede Ehe auf Dauer zum Scheitern bringen…..“

Die Zeilen verdeutlichen mir, wie wichtig es ist, als Erstes den Weg und die Liebe zu sich selbst zu finden, damit ich nicht Abhängig von meinem Gegenüber werde; denn das ist es, was in unserer Gesellschaft gelebt wird – die egoistische Liebe! Viele Menschen sind nicht in der Lage, die Eigenliebe im göttlichen Sinne (nicht der Egoismus – der anderen schadet!) zu pflegen und zu leben.

Daher kommt es, wenn diese Erwartungen an den Partner nicht erfüllt werden, viel zu schnell zu Trennungen – bedingt auch dadurch, dass die meisten Menschen vorher (wie schon in vorherigen Kapiteln beschrieben) andere sexuellen Beziehungen gelebt haben, vieles kennen und erwarten, dass der jetzige Partner alles ebenso handhabt, bzw. stellen Vergleiche an.

Trennungen sind an der Tagesordnung – die Scheidungsrichter können „ein Lied davon singen“!

Und er sagt noch Folgendes:

….“Laß deshalb los und frage dich, was du noch zu lernen hast. Wie steht es z.B. mit deiner spirituellen Entwicklung? Hast du verinnerlicht, daß ohne eine spirituelle Entwicklung auf Dauer keine gute Beziehung geben kann?…… ist Gott ebenso dein Weggefährte wie dein Lebenspartner? Hälst du dein Denken in Schach? Hast du ein Herz für Tiere? Wie ist deine Ernährung? Dies sind u.a. die entscheidenden Fragen, die dein Loslassen bedingen und deine Hingabe ermöglichen….“

Immer wieder wird betont, dass der innere Weg zum Göttlichen in dir und somit die Anbindung zu Gott das Fundament für eine glückliche anhaltende Beziehung ist – die Sicherheit, dass die Liebe bestand haben kann.

Bist du selbst in dir ruhend und in deiner Mitte, kannst du deinem Partner mit offenen und ehrlichem Herzen begegnen und er wird es spüren – wird sich ebenso öffnen können…….

Viele Beziehungen scheitern auch, weil sie sich in schwierigen Zeiten allein gelassen fühlen….. sie erwarten die Stütze vom Partner und erkennen nicht, dass alles, was sie erleben einen Sinn hat.

Wird ihnen diese Stütze verwehrt, brechen sie unter der schweren Last zusammen; bedenken aber nicht, dass Gott immer bei ihnen ist! Er wandelt immer neben dir – er ist deine zweite Spur im Sand!

Zitat:

„……Denke vielmehr daran, dass deine Bestimmung Freude ist. Denke an denjenigen, der über lange Wegstrecken im Sand des Lebens stets zwei Fußspuren gesehen hat, seine und die Gottes. In schwierigen Situationen hat er aber nur eine gesehen. Er stellte deshalb Gott die Frage: „Wo warst du, Herr, in jener schweren Zeit?“ Da antwortete Gott:“ Du sahst in dem schwierigen Momenten nur eine Fußspur, weil deine nicht zu sehen war, da ich dich damals trug!“

Und vergiß nicht, trägt Gott dich in der einen oder anderen Situation, dann trägt er auch deinen Partner. Fühle dich deshalb nicht allein. Die meisten Menschen scheitern nicht, weil sie nicht mehr können, sondern weil sie sich allein und hoffnungslos fühlen und zu früh aufgeben…….“

Für uns Menschen ist es manchmal schwer zu glauben, was dieser hoch spirituelle Mensch (als Avatar bezeichnet) uns Nahe bringen will; doch wir alle sind hier auf die Erde gekommen, um zu lernen, um unser eigentliches Ich wieder wahrzunehmen und zu leben – nämlich die göttliche Liebe!

Deshalb werdet nicht traurig, wenn ihr nun bemerkt, was ihr in eurem Leben noch alles „falsch“ gemacht habt; denn es gibt kein „richtig“ und „falsch“ – es gibt Lernplattformen……. alle Wege, die wir gehen, führen ans Ziel – zurück ins göttliche Licht in die Liebe.

Ich wünsche allen Wesen, dass sie die Liebe in sich wieder entdecken und leben können, dass sie die Hoffnung niemals aufgeben und dass sie die Anbindung zu Gott halten und stärken können.

Seit von mir alle herzlichst umarmt und geliebt.

In Dankbarkeit, Demut und Liebe zu allen Lebewesen.

angelblandine

Unsere Tiere haben Gefühle und können weinen

7ypblt3gkix-trane

Immer wieder lese ich Berichte, in denen beschrieben wird, wie unsere Tiere gequält, mißhandelt, getreten – ja lieblos wie ein „Ding ohne Seele“ behandelt werden. Mein Herz quillt über vor Mitgefühl und Liebe, wenn ich diese Bilder sehe und Traurigkeit und Tränen stellen sich ein.

Warum sind einige Menschen so? Und es sind leider nicht wenige, die diese lichtvollen Lebewesen, wie eine „Sache“ behandeln!

Viele Menschen neigen dazu, die Tiere als etwas „Niedriges“ – dem Menschen untertan – einzustufen; doch sind diese gefühlsbetonten Lebewesen wirklich so niedrig schwingend?

Ich erlebe es immer wieder an Haustieren, wie sensibel sie auf die Emotionen der Menschen reagieren; oftmals viel empfindlicher und verständiger als manch einer von uns Menschen. Ja Tiere können weinen. Hier mal ein Bild von einer Kuh:

Tiere haben Schmerzen und fühlen das Leid, das man ihnen angetan hat – sie schreien voller Verzweiflung und Angst. Hier ein Video von einem gequälten Hund:

—–bitte nicht ansehen, wenn sie qualvolles Schreien nicht anhören können———-

oder Ton ausstellen

Ich glaube, dass diese Bilder und Videos ausreichen, um allen Menschen aufzuzeigen, was in den Tieren vor sich geht.

Ich kann es einfach nicht verstehen, dass Tiere ausgesetzt und zurückgelassen werden, wenn die Familie in Urlaub fährt; oder ein Tier weggegeben wird, wenn sie umziehen müssen oder wenn die Familie Zuwachs bekommt.

Unsere lieben Haustiere binden sich seelisch an Frauchen und Herrchen……. und sie leiden sehr, wenn dann diese nicht mehr da sind…….!

Einige Hunde sterben vor Trauer……..

  • Ist es nicht so, dass Tiere sogar als Therapie für die Heilung der Menschenseele eingesetzt werden?
  • Ist es nicht so, dass dein lieber treuer Begleiter an deiner Seite ist, wenn du traurig bist und dich tröstet?
  • Ist es nicht so, dass Tiere sogar Menschenleben gerettet haben?
  • Dass Tiere die Gefahr vorher erkannt haben und dich gewarnt haben?
  • Ist es nicht so, dass ältere Menschen durch die Aufgabe und Hingabe zum Tier gesünder und freudiger leben, sich nicht mehr einsam und sich noch gebraucht fühlen?
  • Tiere können uns noch etwas beibringen – wir können von ihnen lernen.

Warum spüren einige Menschen, diese Liebe der Tiere nicht mehr?

Warum werden Tiere nicht als liebevolle – ja, sogar spirituelle Seelen – geachtet, geschätzt, respektiert und geliebt? Tierseelen können sogar noch näher mit dem HÖHEREN SELBST verbunden sein, als viele Menschenseelen. Sie haben eine Gabe, die Gefühle der Menschen zu spüren und handeln dementsprechend danach.

Auch wenn ein Tierbesitzer einen finanzellen Engpass hat, ist es nicht notwendig, sogleich das Tier wegzugeben……….wir würden doch auch nicht unser Kind weggegeben, oder?

Unsere Haustiere sind ebenso ein Familienmitglied mit einer Seele und Gefühle wie unsere Kinder – auch wenn wir sie nicht selbst geboren haben; doch haben wir Verantwortung übernommen – Verantwortung über ihr Leben, dessen Seele……

Es ist einfach nur traurig, zu beobachten, dass wir Menschen noch nicht einmal selbst diese Liebe zueinander und zu sich selbst aufbringen können; geschweige denn zu den Tieren.

Es ist eine Schande, was in Laufe der Lebensspanne des Menschen verloren gegangen ist!

Doch seit gewiß und diese Hoffnung gebe ich niemals auf:

Es wird sich alles ändern…….! Wir sind auf dem besten Weg dahin, dass die Liebe wieder Einzug hält in unsere Herzen. Unser Bewußtsein wird sich jetzt weiten und erhöhen, so dass wir unseren Blickwinkel zu allen verändern können.

Jetzt leben wir in einer Zeitspanne der Wandels und ich spüre, dass immer mehr Menschen erwachen und umdenken.

Ich beobachte, wie sich immer mehr Tierschützer aktiv engagieren und mithelfen, dass Leid der Tiere zu beenden. Immer mehr Menschen holen sich Hunde und Katzen aus den Tierheimen oder aus dem Ausland………und nicht von profitdenkenden Züchtern, die immer mehr Tiere in die Welt setzen, obwohl es viel zu viele notleidende Tiere in unserer Welt gibt.

Ihr lieben Alle:

Wir sind es, die in unserer Welt etwas verändern können – wir haben es in der Hand zu reagieren, zu agieren und vorzuleben, was es bedeutet in Liebe zu leben!

Wir haben immer wieder die Wahl: Wollen wir in Frieden und in Liebe leben oder wollen wir Leid, Kummer, Kriege, Depressionen, Traurigkeit, Schmerz und Unliebe fördern?

Ich denke, dass die meisten von uns harmonisch leben wollen…….!

Und so appelliere ich an alle:

Bitte lebt wieder die Herzensliebe zu allen Lebewesen – ja sogar zu ALLEM DAS IST; denn wir alle bestehen aus Schwingungen, die sich ins ganze Universum verteilen und die sich kollektiv auf uns wieder auswirken. Daran sollten wir alle denken, wenn wir handeln, Worte sprechen und wenn wir unsere Gedanken ausrichten.

Ich wünsche mir von ganzen Herzen, dass die alten Denk- und Verhaltensweisen – die von der dunklen Seite angefacht und z.T. verankert wurden – aufgelöst werden und dass sich das Licht und die Liebe ausbreitet.

Nur so, ihr Lieben, werden wir in den Weltfrieden kommen und wir können wieder frei durchatmen.

In dem Sinne, mögen wir alle umdenken und liebevoll ein miteinander pflegen.

Es umarmt euch ganz herzlich

angelblandine

Die „Flüchtlings“problematik und was für Auswirkungen sie auf uns Frauen hat

friedenstaube

Ihr lieben Leser alle,

ganz besonders richte ich mich heute an die Flüchtlinge und sogenannten „Flüchtlinge:

Mein Herz ist weit geöffnet für alle Seelen und ich erkenne in jedem Lebewesen die Seele Gottes; doch empfinde ich für die Menschen Mitgefühl, die zu uns als sogenannten „Flüchtlinge“ gekommen sind, denn sie haben durch ihren eigenen Glauben, Schwierigkeiten mit dem hiesigen Glauben zu Recht zu kommen und das wirkt sich immer deutlicher auf uns Frauen aus.

In ihrem Glauben sind die Frauen untergeordneter Natur und behandeln sie auch dementsprechend.

So erlebe ich es als Frau, wie es sich anfühlt, in einem Land zu leben, in dem viele Flüchtlinge (von Angelika Merkel herbeigerufen und von ihr wohlwollend begrüßt) ihren Platz in vielfältiger Weise suchen und einnehmen.

Die Glaubensunterschiede sind zu extrem und dadurch reiben sie sich…….

Frauen – und sogar ich – ein älteres Semester– werde auf der Straße angesprochen und angemacht; aber nicht nur das – auch im Facebook werde ich mit Freundschaftsanfragen überhäuft, die nur eines im Sinn haben: SEX!

In meinem Herzen stellt sich eine gewisse Traurigkeit ein, wenn ich erkenne, wie viele Menschenseelen es noch nicht erkannt haben, worauf es in ihrem Leben ankommt; sie spüren die eigentliche Herzensliebe nicht – bzw. verwechseln Sex mit Liebe!

Und wenn sogar das „animalische Verhalten“ stärker durchkommt und sie den Trieb nicht mehr beherrschen können, dann ist das ganz schön „arm“ und ich kann nur noch Mitgefühl für diese Menschen entwickeln.

Wie konnte Frau Merkel nur Tür und Tor öffnen für Zivilisationen, die nun ganz und gar nicht mit den Menschenrechten vertraut sind!

Das bedingt unweigerlich Reibereien und Auseinandersetzungen – ganz besonders sind wir Frauen damit konfrontiert. Deshalb bitte ich alle sogenannten Flüchtlinge:

Hört auf, euren Glauben in unserem Land in dieser Form hier in Deutschland auszuleben, in dem ihr den Respekt gegenüber Frauen mißbraucht. Bedenkt, dass ihr in einem anderen Land seit, in dem es andere Sitten und Gebräuche gibt – paßt euch an! Dann können wir gemeinsam das Leben untereinander meistern und in Frieden leben.

Ich weiß, dass Frau Merkel euch mit Versprechungen hergelockt hat und ihr z.Z. nicht genau das vorfandet, was ihr erwartet habt: Doch es ist an der Zeit sich zu verändern, zu hinterfragen und die Wahrheit zu erkennen; umzudenken und die Herzensliebe in den Vordergrund zu stellen; denn nur durch die Herzensliebe – die Liebe zu Gott dem allmächtigen Schöpfer von allem das Ist – haben wir die Chance uns ins Licht zu bewegen und das gilt für alle Seelen ohne Ausnahme!

Ich bete für alle Menschen und bitte nun alle Seelen, die es für sich noch nicht geschafft haben, jedes Lebewesen als einen göttlichen Funken von der HÖCHSTEN QUELLE zu erkennen und ihn als solchen auch zu behandeln, ihre Einstellung zu überdenken und einen anderen liebevolleren Weg einzuschlagen.

Hört auf, euch wie „Tiere“ zu benehmen, die es noch nicht gelernt haben, ihre Emotionen zu beherrschen; wendet euch in eurer Not und im eurem Leid an den Gott der Liebe und ihr werdet schon bald spüren, wie ihr immer mehr mit seiner Liebe umhüllt und gefüllt werdet.

Ihr werdet spüre und erleben, wie sich euer Leben ins lichtvolle wandelt und die Herzenswärme in euer Herz Einzug hält: Es ist ein wunderbares und leichtes Gefühl, wenn die Herzensliebe euer Leben bestimmt.

Ihr fühlt Gutes, erlebt Gutes und könnt helfend und liebevoll mit allen Dingen umgehen.

Natürlich sind wir alle hier auf der Erde, um zu lernen – Erfahrungen zu machen und unser Bewußtsein zu erweitern, so dass sich das Leben nicht immer leicht und einfach anfühlt; doch glaubt mir – es liegt in eurer Hand, was ihr aus eurem Leben macht.

Ob ihr weiter so leben wollt, wie bisher oder ob ihr euch verändert wollt – einen anderen lichtvolleren Blickwinkel bekommt zu unserer Welt hier auf Erden.

Viele Zivilisationen haben es schon geschafft, sich den Menschenrechten zu eigen zu machen und danach zum größten Teil zu leben – warum also nicht ihr, die noch immer dem alten Denken anhaften, so wie sie von ihren Eltern nach ihrem Glauben erzogen worden sind – ohne zu hinterfragen, ob dieser Glaube auch wirklich in der Liebe beheimatet ist.

Schaut euch noch einmal den Koran an und pickt euch das heraus, was tatsächlich zum Wohle aller angedacht ist – was in der Liebe ist. Denn Gewalt, Kampf, mangelnder Respekt zu allen Lebewesen – egal ob Mensch oder Tier – sexuelle Lust hat nichts mit der göttlichen Liebe zu tun!

Der Frieden in uns selbst und ganz besonders der Weltfrieden entsteht nur, wenn wir alle „an einem Strang ziehen“ und die göttliche Liebe leben – wobei Gedanke, Wort und Tat im Einklang sein sollte. Egal wie euer Gott heißt – ob Allah, Krishna, Mohammed oder Gott – die höchste Quelle allen Seins hat verschiedene Namen, ist aber doch stets dasselbe – nämlich die Liebe in Energieform.

Ihr lieben Frauen, die selbst auch schon das Eine oder andere Erlebnis mit den „Flüchtlingen“ hattet, seit in eurem Herzen nicht voll Haß oder Wut; sondern habt Verständnis und Mitgefühl!

Doch zeigt es den Männern, die noch in ihrem alten Denkstrukturen verhaftet sind, was ihr darüber denkt und handelt dem entsprechend – denn wir müssen uns nicht alles gefallen lassen!

Doch alles sollte in Liebe passieren………ohne Aggressionen und Haßgefühle.

Wir Frauen sind starke göttliche Wesen und tragen die Macht der Liebe in uns, die uns bevollmächtigt, mit Gefühl und Einfühlungsvermögen, mit Vergebung und Verständnis zu reagieren. Helfen wir den Männern, die in ihrem alten Verhaltensweisen stecken geblieben sind und lernen ihnen, wie sie mit uns Frauen umzugehen haben.

Ich kann mich an die Geschichte von Atlantis erinnern, in der es ähnlich zuging; deshalb möchte ich an alle Frauen appellieren: Prüft euer Herz und haltet euren Glauben hoch, wenn ihr euch mit anders denkenden Zivilisationen ein läßt, ob es im göttlichen Sinne ist……

So wünsche ich euch allen, dass ihr die Herzensliebe lebt und dass dadurch die Verbindung zur Quelle der Liebe wieder hergestellt ist und sich auf die Welt verbreitet.

In Liebe, Dankbarkeit und Verständnis zu allen Seelen

angelblandine

Entspannen – meditieren und sich selbst finden

0hvrfmellvd träumende frau schmetterlinge

Ihr lieben Alle,

kennt ihr das?

Hetze, Streß, Alltagstrott, in der Arbeit seinen „Mann“ stehen; zu Hause wartet der Haushalt, die Kinder und der Partner……. ihr gebt euer Bestes, arbeitet bis in die Nacht hinein und fallt dann müde und ausgelaugt ins Bett.

Was für eine Energie erfordert das Leben – was für eine Anstrengung für dein Körper, der dich gesund erhalten will; doch dankst du es ihm? Denkst du manchmal an dein Herz, deine Füße, deine Sinne und spricht liebevoll mit ihnen?

Nun, ich denke, dass es die Wenigsten so handhaben….. sie sind im Alltagstrott festgehangen und kommen gar nicht mehr in die Ruhe, um sich zu bedanken und die Aufmerksamkeit auf sein eigenes Ich zu lenken.

Doch, ihr Lieben, wie wichtig ist es für eure Gesundheit, für euren Geisteszustand, für eure weitere Entwicklung in die Ruhe zu kommen. Einmal ganz abschalten und seine Gedanken auf sein Atem oder Herzschlag zu konzentrieren. Ja ….. ich weiß…… es gelingt nicht immer, die Gedanken beschäftigen dich, sie kommen und gehen und wirbeln Dinge hoch, die euch noch beschäftigen.

Doch glaubt mir: Es ist zu erlernen – die Konzentration – das Meditieren…….

Wer damit Schwierigkeiten hat, der fange erst einmal damit an, auf sein Atem zu achten….konzentriert euch auf den Atem – auf euren Bauch und Brustkorb, wie er sich hebt und senkt; oder aber konzentriert euch auf den Herzschlag – erlebt, wie dein Herz arbeitet, ob schnell, ob langsam, ob gleichmäßig oder gibt es auch mal kurzfristig ein Stolpern….. Musik hören hilft auch in die Konzentration zu kommen.

Diese Gedanken auf dein Körper zu richten, verhilft dir in die notwendige Konzentration und dein Körper wird es dir danken; denn er spürt gerade, dass du bei ihm bist…… die Gedanken sind Schwingungen und diese lenkst du zu deinem Körper, der auch aus Schwingungen besteht. Sprichst du in Gedanken – oder auch laut – mit deinem Körper oder mit einem Teil deines Körper, wirst du ihm helfen, durch deine Liebe zu ihm, die Selbstheilung auszulösen. Liebe vermag heilend wirken…

Es reicht aus, wenigstens einmal am Tag in diese Ruhe zu gehen – am Anfang nur kurz, da der Verstand sich erst an diese Art der Konzentration gewöhnen muß, damit er mithilft, das Gedankenchaos zu beenden. Später verlängerst du ganz von alleine diese Ruhe; denn sie wird dir gefallen.

Manche Menschen schaffen mit der Zeit ein ganz tiefes Entspannen – auch Meditation genannt.

Sie dringen derart tief in ihr Herzchakra ein, dass sie die Liebe in sich fühlen und erleben – der Körper wird dann ganz warm und ein Lächeln der Glückseligkeit kommt auf…… der Körper wird losgelassen – du spürst ihn kaum noch…. alles wird so leicht und du fühlst dich wie getragen.

Es ist ein wunderbares Gefühl und du wirst es täglich nicht missen wollen.

Ja, es kommt manchmal noch unverarbeitete Gedanken hoch, die dich zum Nachdenken oder sogar zum Weinen bringen; aber ihr Lieben, glaubt mir gerade das ist ganz wichtig, dass alles an die Oberfläche kommt, was in der Liebe keine Bestand mehr hat. Fürchtet euch nicht vor euch selbst – vor euren Emotionen; denn jetzt in dieser besonderen Zeitspanne, in der wir leben, lassen wir alle alte Denk- und Verhaltensweisen los. Und nur dadurch, dass sie hochkommen und du sie dir noch einmal anschaust, kannst du ihnen bewußt werden und „leben wohl sagen“.

Und gebt nicht gleich auf, wenn es nicht sofort alles funktioniert. Nur durch tägliches Praktizieren wirst du – wie in einer Schule – besser werden und alles wird einfacher………

Wußtest du, ,dass in deinem Körper das ganze Universum als Nanogröße vorhanden ist?

Was heißt das…….

Im Kosmos – in jedem Universum – gibt es einen grob- fein- ätherischen und mentalen Bereich und dieses alles findest du auch in deinem Körper.

So könnt ihr es vielleicht besser verstehen, dass, wenn du dich auf dein Inneres konzentrierst, auch die Möglichkeit hast, in diese tiefen Bereiche vorzudringen……

und was findest du da?

Ja, manche Menschen erleben wundersame Dinge: Das kann eine Vision sein, Fragen auf deine Antworten. Das kann auch sein, dass du plötzlich Dinge siehst, die dir weiterhelfen zu verstehen und ganz hohe Meister können sich auch in diesem Zustand auf die ätherische Reise begeben…..

Ja, es gibt mehr, als das was wir mit unseren Sinnen wahrnehmen können……wir können in höhere Dimensionen(Sphären) eindringen und uns mit dem Schöpfer – mit der höchsten Quelle allen Seins – mit den Engeln und deinem Geistführer verbinden.

Du hast alles in dir – auch die göttlichen Fähigkeiten. Begabungen, die du nicht in der Außenwelt findest….. nur durch das nach Innen wenden ….. zu dem göttlichen Anteil in dir …… kannst du die Verbindung zu deinem höheren Selbst aufnehmen und die Schleier des Vergessens lüften.

Was ist der Mensch doch für ein Wunderwerk Gottes!

Alles ist ein Zusammenspiel – alles funktioniert nach einem Plan – alle Zellen (oder soll ich sagen Materiegeister) haben ihre Aufgaben im Körper…. jeder seine ganz spezifische; doch viele Menschen achten diesen ihren Körper nicht. Sie respektieren ihn nicht, wo wie er ist und funktioniert – sie lieben ihn nicht!

Wir wollen alle gesund sein, nicht wahr?

Doch Gesundheit kommt nicht von alleine! Gesundheit entsteht aus dem Zusammenspiel von Körper, Seele und Geist. Durch gute Gedanken, durch geistige Erkenntnisse, die dich befähigen auf deinen Körper zu achten: Durch Bewegung, Nahrung und durch frische Luft wirst du es wesentlich einfacher haben, deinen Körper gesund zu erhalten…..

Doch das ist wieder ein anderes Thema, welches ich vielleicht – je nach empfinden auch hier im Blog ausführlicher beschreiben werde; denn ich gehe mittlerweile nur nach meinem Empfinden; des halb kann ich keine Versprechungen mehr machen.

Habe ich doch in einen oder mehreren Artikeln von mir etwas versprochen, was ich doch dann aber nicht in dieser Form eingehalten habe. So ist das mit dem „Hier und Jetzt“ leben.

Ich möchte heute in diesem Kapitel ein Versprechen einlösen.

Hört euch doch mal Ausschnitte aus meiner CD an: „Der Weg ins Bewußtsein“. Diese CD habe ich selbst komponiert und sie kann euch helfen, in die Entspannung zu kommen; denn sie enthält 4 Abschnitte (1. Der Weg nach Innen, 2. In der Herzensmitte, 3. Herzensheilung und 3. Bewußtwerdung), die mit lichtvollen Klängen (aus meinem Herzen empfunden) liebevoll euch in eure Mitte führt.

Hier mal der Link, der euch auf die Seite führt:

So wünsche ich euch nun ein tiefes Entspannen, Ruhe, Kraft und viel Liebe.

In Dankbarkeit, Vertrauen und Liebe zu allen Seelen

angelblandine