Immer wieder kurzfristig in die tiefsten der Tiefen hinabgleiten und die Finsternis durchleben. Muß das sein?

Finsternis

Wie ich schon öfters in meinen Kapiteln berichtet habe, erlebe ich beständige Transformationsarbeit, in der ich durch die tiefsten Tiefen der Dunkelheit zu gehen habe.

Wie oft fragte ich mich, warum ich nicht diese schönen Hochgefühle der Liebe beibehalten darf und dadurch das Gefühl bekomme, weiter auf diesen Pfad voranzukommen? Komme ich überhaupt voran? Oder ist das Gegenteil der Fall?

Wie oft mußte ich von Dingen und Menschen loslassen, die ich liebe…..Warum? Mein Verstand konnte es nicht begreifen und wurde darüber traurig.

Dieser Bericht http://transinformation.net/teile-herrsche-und-die-falle-der-identifikation/ bestätigte mich, was ich zwar schon selber geglaubt, aber nie so wirklich akzeptieren konnte.

Jetzt weiß ich: Alles ist so in Ordnung und es gehört zu dem Prozeß des Erwachens dazu. Ich bin auf dem Weg…..

Ihr Lieben, es ist tatsächlich so:

Um in die Einheit zu Allem zu kommen, ist es göttlich so gewollt, alles loszulassen, was dich an die Welt der Illusion fesselt! Keine Abhängigkeiten mehr – kein Anhaftungen mehr, die dich von der Liebe des Einsseins trennt. Auch oder gerade dann, wenn du intensiv liebst und meinst, ohne diese Liebe nicht mehr leben zu wollen; dann ist es soweit, daß du von dieser Liebe abhängig geworden bist. Nur, wenn wir uns von diesen fesselnden Gefühlen befreien können, in dem wir uns selber so stark lieben (dann liebst du das Göttliche in dir!) stehen wir bereit, zu einer gleichgestellten in Liebe getragenen Partnerschaft – ohne abhängig zu sein.

Um das zu lernen, wurde ich göttlich geführt und mußte immer wieder in die Trennung gehen…..kein Zuckerschlecken, glaubt mir!

So erlebte ich auch Trennung von Tier und Pflanze oder sogar auch von Materie (Engelfiguren), die ich sehr liebte. Eine harte Schule, die ich da durchleben sollte.

Jetzt ist es mir klarer geworden: Alles ist für den Aufstieg in die Welt der Liebe vorbereitet und so gehören diese Einblicke in die Dunkelheit ebenso dazu, wie die Höhenflüge.

Die Finsternis in mir erkennen, annehmen und loszulassen. Die Dualität durchleben und nicht davor fliehen und meinen: Wenn ich nicht nur die Freude, die Liebe und die Glückseligkeit erlebe, bin ich nicht vorangekommen. Nein, genau das Gegenteil ist der Fall!

Ihr werdet erstaunt feststellen, was in diesem o.g. Artikel (Link) vom Autor geschrieben steht. Genau auf den Punkt getroffen. Ich kann es jetzt besser verstehen und akzeptieren…..

Ich kann euch nur diesen Artikel sehr ans Herz legen…….

Alles Liebe für euch

angelblandine

Advertisements

Besonders hohe Schwingungen lösten starke Transformationsprozesse und Ereignisse aus.

hände erde strahl

Habt ihr es auch gespürt? Sehr hohe Schwingungen kamen auf die Erde und lösten in jedem von uns in unterschiedlicher Weise starke Transformationsprozesse aus – auch bei den Tieren!

Hatte ich gedacht, daß ich keine Ängste mehr hatte, so wurde ich eines Besseren belehrt:

3 Tage lang kamen Ängste in mir hoch, daß ich nur noch den Kopf schütteln konnte und mich fragte: „Was ist das denn? Wieso habe ich plötzlich so viel Angst vor dem oder vor jenem. Auch kamen angstvolle Gedanken in mir hoch, die mich zweifeln ließen, ob diese überhaupt von mir stammten! So ungewöhnlich empfand ich das. Hatte ich bildlich vor Augen eine angstvolle Situation, die ich niemals so haben wollte und auch gleich korrigierte und doch passierte diese keine Stunde später….. Oh Mann! Habe ich diese Situation voraus gesehen oder hatte ich sie mir so schnell manifestiert? Ich weiß es nicht.

Schon öfters bemerkte ich, daß meine Gedanken etwas signalisierten und es passierte dann auch. Sind wir schon soweit zu manifestieren oder für ein paar Stunden vorher in die Zukunft schauen zu können?

Etwas Sorgen bereitet mir diese Möglichkeit schon; denn nicht immer sind meine Gedanken so rein und im positiven Bereich, wenn ich durch die hohen Schwingungen in die Transformation gehe.

Stammen diese Gedanken überhaupt von mir? Oder werden diese mir eingeflöst……..Werde ich von den „dunklen Ones“ angegriffen oder wollte meine Seele dieses Ereignis erleben…..

Nicht immer finde ich darauf eine Antwort. Da bleibt nur die Hoffnung und Zuversicht, sowie der starke Glaube an die göttliche Führung, daß alles was ich erlebe seinen guten Grund hat und mir zum Wohle dienlich ist.

Sogar bei den Tieren erlebe ich, wie sie durch die hohen Schwingungen, ihr Verhalten verändern. Ja, meine Hündin wurde bockiger und zwar gerade in den letzten Tagen ganz besonders stur, so daß ich mich ohnmächtig und hilflos fühlte, da ich sie nicht mehr lenken oder zu mir rufen konnte. Ja sie lief sogar von mir weg und verursachte einen Unfall….Noch nie zuvor benahm sie sich derartig…..Weinen, Verzweiflung, starke Empathie mit den Geschädigten, alles erlebte ich in den letzten Tagen. Keiner konnte etwas dafür und doch der Schaden ist da…….es ist geschehen!

Es passiert so viel in diesem Jahr, was zu unserem eigenen Wohl ausgerichtet ist. Wir dürfen das Alte loslassen. Wir dürfen sogar aus früheren Inkarnationen alles was in Unliebe gehalten ist, transformieren und ins Licht schicken und wir dürfen kollektiv transformieren. Was für eine Gnade von Gott der Liebe ist es, daß wir in eine lichtvolle Dimension aufsteigen dürfen – natürlich nur die Seelen, die sich dafür entschieden haben. Lieber Gott, wie lange denn noch? Habe ich doch dieses schon Jahre lang praktiziert.

Manchmal dauert mir das Ganze einfach schon zu lange und ich wünschte mir, daß ich schon angekommen wäre…..Geduld, Geduld ist angesagt…. Ich weiß! Auch erhoffte ich mir, daß ich schon einiges losgelassen hätte; aber dann nach einiger Zeit, kommen diese Emotionen immer noch hoch. Also wieder loslassen – alles loslassen, sogar von Mensch und Tier, die ich liebe. Gehört das zum Aufstieg? Vergangenes aufarbeiten, sich daran erinnern oder mir wird es gespiegelt. Ja, sogar aus ganz anderen Inkarnationen oder Zeitspannen kommen Träume, die ebenso eine Aufarbeitung darstellen, wie die Spiegelungen von deiner Zwillingsseele, mit der du doch lieber in höchster Liebe und Verschmelzung zusammen sein willst. Transformieren, transformieren, loslassen und wieder loslassen…. Jetzt erhalten wir die letzten Möglichkeiten dieses zu tun.

Durch tiefe innere Schichten gehen, die noch aufgelöste werden wollen – kurzfristig in die Trennung von Gott gehen…Zweifel, Todes-Sehnsucht, Traurigkeit und Zorn erleben. Weinen und nochmals weinen….nimmt das denn kein Ende? Endlich ankommen wollen! Endlich nur noch Harmonie, Frieden, Gleichklang, Wahrheit, Vertrauen und ganz besonders Liebe erleben dürfen. So will ich leben. Lieber Gott erhöre mich!………

„Ist das Event schon so nah?“ frage ich mich. Schon lange hatte ich keine derart starken Emotionen mehr erfahren.

Oh, wie freue ich mich, wenn wir endlich in Liebe – ohne die „finsteren Gesellen“ – und in Frieden leben können; wenn ich wieder „nach Hause“ gehen darf, dort wo ich eigentlich hingehöre. Bitte gebe mir die Kraft – deine liebende Energie -, um die letzten Schritte gehen zu können, um durchzuhalten – lieber Gott der Liebe und das Licht beschütze mich. Danke.

Visionen, Träume und liebevolle Gedanken zeigen mir den Weg und ich es geht wieder leichter. Erhalte Schwingungen der Liebe und mir wird warm ums Herz. Ich spüre die Liebe in mir und das bringt ein Lächeln in mein Gesicht. Wunderschön dich so wahrzunehmen – mein lieber Begleiter……

Wir Aufsteigende geben nicht auf. Wir halten durch – egal wie schmerzhaft es sich manchmal anfühlt. Ich bin bereit……

Unser Verstand denkt, aber unsere Seele lenkt

friedenstaube

Es ist bemerkenswert, wie unser Verstand uns versucht zu beeinflussen. Ist Euch das auch schon aufgefallen?
Es gibt Zeiten, da kann ich beobachten, wie meine Gedanken so richtig am Arbeiten sind. Denken, denken, denken und grübeln. Warum und wieso fragend…..
Ein Kreislauf, der immer wieder kehrt, wenn er nicht von mir durchbrochen wird.
Diese Gedanken sind meistens negativ und ziehen mich in meinen Schwingungen herunter. Weinen ist dann das Ergebnis und eine unruhige Nacht.

Es ist nicht immer so……es gibt auch viele schöne Tage, die ich im hier und jetzt leben kann. Der Verstand gibt Ruhe. Diese Zeit genieße ich dann ganz besonders.

Dadurch, daß ich beide Seiten durchlebe, erkenne ich den Unterschied, wann wieder einmal mein Verstand die Oberhand gewinnen will.

Wie wichtig ist doch die Gedankenkontrolle: Bemerke ich, wie der Verstand – meine Gedanken – nicht aufhören wollen, mir etwas einzureden, was mich traurig macht, dann fange ich an, mit positiven Gedanken dagegen zu halten. Dazu gehört es aber, daß ich den Verstand als solches erkenne und in meinem Geist höre; denn sonst weiß ich ja nicht, was ich gerade gedacht habe.
Mit anderen Worten: Du kannst nach Innen horchen, was Du gerade denkst, um dann zu unterscheiden, wer oder was gerade zu Dir spricht und je nach dem, ob aufbauend oder nicht, korrigieren.
Du kannst natürlich auch nicht in Dich hinein horchen, das wäre zwar im ersten Moment einfacher und so handeln die meisten Menschen; aber dann „hörst“ Du auch nicht die lichtvollen Gedanken, die von der Seele herrühren und die Seele ist der maßgebende Faktor in Deinem Leben. Sie führt Dich so, wie es für Dich zum Wohle angedachte ist. Sie ist der göttliche Anteil in Dir.

Liebe Leser, nun leben wir aber in einer Zeitspanne des Loslassens und dann kann es gut sein, daß Du – egal, ob Du mit guten Gedanken affirmierst, um Deine höhere Schwingung aufrecht zuhalten oder ob Du an etwas besonders Schönes denkt, damit Du Dich nicht von dem Verstand herunterziehen läßt, trotzdem in die Tiefe gezogen wirst; dann bekomme keine Angst, denn dann hast Du zu transformieren – das Alte loszulassen oder hast sogar im Kollektiven zu transformieren.
Das ihr Lieben ist in dieser Zeit normal und eine Notwendigkeit, um die Liebe in Dich hinein zu lassen. In einem früheren Kapitel habe ich das noch näher erläutert.

Auch wenn Du das Dunkle durch Dich durch läßt und Du auch in diesem Moment tatsächlich so handelst und denkst, als ob Du getrennt von Gott bist – also in den niederen Schwingungen – hast Du jederzeit die Möglichkeit Stop zu sagen. Halte Dich nicht zu lange in diesen niederen Schwingungen auf und traue Dich zu sagen: „Jetzt ist genug!“
Manche Leser fragen sich gerade: Was meint sie mit niederen Schwingungen?
Niedere Schwingungen sind z.b. Wut, Zorn, Aggression, Zweifel, Unliebe, Eifersucht, Depression, Traurigkeit und Angst, usw.
Nehme diesen Loslassprozeß als solches hin und erkenne, daß es nur vorübergehender Art ist. Tust Du es nicht, wird es nur noch schlimmer und Du hast es immer wieder zu wiederholen, bis Du es annimmst.
Es gibt eine goldene Regel, um z.b. auch Blockaden in Dir zu lösen:
Erkennen, Annehmen und Loslassen.
Diese Regel gilt auch für die Transformation, bzw. Loslösungsprozess.

Du wirst es merken, daß Du mit der Zeit viel leichter loslassen kannst und eines Tages – wenn Du nicht einer der Seelen bist, die kollektiv arbeiten – wirst Du nicht mehr transformieren müssen, da alles Negative aus Dir heraus katapultiert worden ist.

Dann wirst Du nur noch mit Deinem Verstand zu arbeiten haben, damit auch dieser sich wieder mit der Seele zu Liebe vereint.

Die meisten Menschen hören leider immer noch zu gerne auf ihren Verstand – sie arbeiten mit dem Kopf und horchen nicht aufs Herz, wo die Seele zu Hause ist. Der allererste Gedanke ist die Sprache Deiner Seele – der 2. darauf folgende kommt schon der Verstand zum Einsatz. Du denkst….Du überlegst…..Du grübelst……
Der Verstand spricht zu Dir mit der gesammelten Erfahrung, die er im Laufe der Lebzeiten aufgenommen hat. Er reagiert aus diesen Erfahrungen heraus und warnt Dich, bekommt angst oder erinnert sich an Erlebtes aus der Kindheit – reagiert wie ein Kind.
So kannst Du auch ruhig wie zu einem kleinen Kind mit ihm sprechen und es beruhigen. Ja, liebe Dein Verstand und tröste ihn, wenn er mal wieder Angst hat, bockig oder verzweifelt ist.

Sagt der Verstand ja und die Seele nein, dann bist Du aus der Harmonie geraten und meistens bekommst Du dann Kopfschmerzen – wie ich es schon im vorherigen Kapitel näher erläutert habe.
Sobald Du diese Schmerzen spürst und nun weißt, woher sie rühren, kannst Du Deine Kopfschmerzen leichter wieder weg bekommen, in dem Du Dich fragst, was Dich aus dem Gleichgewicht gebracht hat.
Durch die Akzeptanz dessen, werden Deine Schmerzen vergehen……

Ich weiß, ihr lieben Alle, ihr denkt, was sie da schreibt, klingt so einfach, aber glaubt mir, es ist Arbeit – für manche sogar harte Arbeit.
Also habt Geduld mit Euch selber und verzweifelt nicht, wenn es nicht immer gleich klappt. Doch die Mühe lohnt sich, glaubt es mir.

Wie sehr wünsche ich mir, daß wir Menschen alle lernen zu erkennen, daß wir göttliche Wesenheiten sind und auch Fähigkeiten besitzen, uns selbst zu heilen oder sogar unseren Körper zu beherrschen – ja, mit den Organen zu reden und mit ihnen gemeinsam zu arbeiten.
Redet mal mit einem Organ, wenn dieses aus dem Takt geraten ist. Schenkt diesem Organ Eure Liebe und spricht mit ihm, als ob es ein lebendiges Wesen ist – was es eigentlich auch ist.
Laßt es nicht zu, daß Euer Verstand – euer Ego – die Oberhand gewinnt. Jetzt ist die Zeit gekommen, wo wir alle erwachen und anders denken und handeln dürfen. Jetzt ist Zeit für die Liebe.

Die göttliche bedingungslose universelle Liebe!

Ich wünsche Euch allen ganz viel Freude, viel Kraft zum Umdenken und viel Erfolg beim Lernen.

Ich liebe Euch alle.

angelblandine

Starke Schwingungserhöhungen, Transformationsarbeit und die Liebe gewinnt an Kraft

hände erde strahl

Spürt Ihr es auch?

Die Energie, die wir aus dem Universum zugeführt bekommen, nehmen beständig zu. Wissenschaftler messen die Erdschwingung und entdecken, dass diese sich verändert hat.
Aber auch wir Menschen spüren eine deutliche Ausrichtung, die sich auf die Liebe hinbewegt. Die Wahrheit kommt an die Oberfläche – mit gewaltiger Kraft.
Nichts hat mehr Bestand, was nicht in der Liebe ist – alles wird nun herauskatapultiert – überall auf der Erde spüren wir diese Auswirkungen;
Die Magnetfelder unseres Planeten und auch von den Wesen auf der Erde und im Universum werden von diesen hohen Schwingungen beeinflusst – alles ist in Aufruhr.
Auch in meinem Körper – im Kopf – finden Transformationsprozesse statt, die heftiger Natur sind. Es ist so, als wenn ich in dem Moment ein anderer Mensch bin – zornig, unzufrieden und Gedanken werden laut ausgesprochen – ich fühle mich wie ein Mensch, der in die niedrigen Schwingungen eingetaucht ist, um alles durch mich durch zu lassen. Wahrlich es ist für mich in dem Moment keine schöne Schwingung, die mich heimsucht; dennoch vergeht sie innerhalb von 3 Tagen wieder, so dass ich dann durchatmen kann und wieder zu mir selbst finde.
Immer wieder überrascht mich diese Begebenheit; denn ich will doch in der Liebe – in der Freude – und in der inneren Harmonie bleiben. Wie oft versuche ich mich abzulenken, versuche nicht zu weinen oder verzweifelt zu sein. Ich singe Ohm, spirituelle Lieder und denke an freudige Ereignisse. Doch es hält nicht lange an und dann bricht es doch aus mir heraus.

Ja, ihr Lieben alle, es soll so sein: Mir wird nach diesem Prozess im Geiste erklärt, dass ich es mir so ausgesucht habe und dass ich dadurch nicht nur mir selber, sondern auch den Vorfahren helfe, alles zu entlassen, was nicht in die Liebe hineinpasst. Mir wird gesagt, dass dieser Transformationsprozess auch frühere Inkarnationen von mir mit einbezieht. Nun das beruhigt mich dann sehr……… habe ich doch in den Momenten wirklichen Zweifel an mir selbst!

Nach 3 Tagen spüre ich dann eine Beruhigung und ich kann wieder meine gewohnte Arbeit nachgehen, denke positiv und erhalte viel Energie und Liebe, um mich wieder aufzurichten; denn diese Loslösungsprozesse rauben mir Energie;
Danke ihr lieben Lichtwesen, die mich begleiten und mich führen – sobald ich wieder in der Liebe bin, habe ich volles Vertrauen und den Glauben an meinen Mentor und den galaktischen Freunden des Lichts.

Es ist wie ein Wechselbad der Gefühle, wie ein Spielball auf den Wellen – ein hin und her in dem Schwingungsfeld.
Ebenso spüre ich Empfindungen, wie Schmerzen an verschiedenen Orten meines Körpers, manchmal auch totale Leere im Kopf – keine Lust zu irgendetwas – nur keine anstrengende Dinge tun……. und dann wieder Aktivität, Energiegeladen und voller Freude.

Müdigkeit und Lustlosigkeit, sowie die Sehnsucht endlich angekommen zu sein, spüre ich öfters.

Es gibt Tage danach, die so wunderbar erhebend sind – ein Gefühl schon gar nicht mehr hier zu sein – leicht und voller Liebe, voller Freude und Glückseligkeit. Ich finde diese Tage sind viel zu wenig zu kurz – möchte ich doch schon dauerhaft dieses schöne Gefühl erleben.

Nun in den letzten Tagen habe ich gelernt, mich in Geduld zu üben. Viele Dinge liefen nicht so wie ich wollte – es klappte nicht, Programme hakten, Ergebnisse waren schlecht, negative Nachrichten. Doch da ich nicht so schnell aufgebe und versuche im positiven Bereich zu bleiben, haben sich einige Dinge zum Guten gewendet, so dass ich voller Freude jubelte; lagen sie mir doch sehr am Herzen. Vorangegangen war allerdings ein loslassen von diesen materiellen Dingen. Erst dann erhielt ich das, was ich mir wünschte……
Loslassen von allen Weltlichen, von Geld z.B. musste ich auch lernen. Immer wieder wurde ich herausgefordert, habe neu kaufen müssen. Wenn ich an meine Südeuropareise denke: Was habe ich mein ganzes Geld in diese Verwirklichung meiner Vision hineingesteckt………

Später in den höheren Schwingungen werden wir irgendwann kein Geld mehr benötigen. Geld hat sich auf dieser Erde als ein Machtinstrument bewiesen; aber immer wieder nachzuspüren, wie wichtig ist mir das Geld – Entscheidungen zu treffen zu seinem Wohle oder zum Wohle anderer und mit weniger Geld ebenso zufrieden sein, kann nicht jeder.
Erst recht nicht diejenigen, die sich darin verfangen haben.
Manch ein Bettler ist im Herzen glücklicher, als ein wohlhabender Mensch.
Ich habe beobachtet, dass arme Menschen sogar noch eher bereit sind zu geben, als ein Reicher.
Ganz besonders ist mir das auf der Reise aufgefallen.

Fazit: Die Liebe zu leben, die Freude und die Zufriedenheit mit allem was sich auf dieser Erde anbietet zu leben ist ein Garant für die Höherentwicklung; Demut und Hingabe zu seiner Aufgabe, seinen Blickwinkel auf die Liebe und die Freude auszurichten, positiv zu denken und in seinem innerem Gleichgewicht zu bleiben ist nicht immer leicht; dennoch nicht aufgeben und weiter alles so anzunehmen, wie es von deinem göttlichem Selbst gewollt ist, ist ein Lernprozess und kann bewältigt werden. Vertraue auf Deine Führung, glaube an das Gute in jedem Menschen und halte Dich nicht zu lange in den negativen Schwingungen auf. Mögest Du diese Worte verinnerlichen und ganz bei Dir selbst bleiben – egal was die anderen denken und sagen – tue das, was Du für richtig und gut für Dich selbst empfindest; dann wird sich alles zu Deinem Wohle erledigen.

Mögen alle Wesen sich in der Einheit der Liebe vereinen. Mögen wir alle die bedingungslose Liebe leben und mit Freuden anderen Wesen helfend beiseite stehen – ohne dem Verlangen des Ausgleichs – mögen wir alle in Frieden und in Harmonie leben.
Das ist mein sehnlichster Wunsch, den ich täglich ins Universum abgebe; das ist das, was ich anstrebe und lebe; ich stelle mir vor, wie wir alle friedlich zusammen mit der galaktischen Föderation des Lichts und andere lichtvollen Wesenheiten auf dieser Erde leben.

Wie sehr liebe ich Euch alle……. wie sehr……

Das Ende des Zeitalters ist wie eine Geburt ins neue Leben

53rugshcu0joffene HÄnde Blase Regenbogen

Eine Geburt ist mit starken Schmerzen verbunden und so erleben einige Menschen, die sich für ein neues Leben in Liebe entschieden haben, nicht nur Freude und Glückseligkeit, sondern auch Schmerzen…….

Warum Schmerzen?

Um ein neues Leben zu beginnen, ist es notwendig alles Alte – was nicht in die Liebe hineinpasst – loszulassen und das ihr Lieben ist nicht immer einfach…… es erfordert, sich noch einmal mit dem Alten zu befassen – hinzusehen – eventuell noch einmal zu durchleben, um dann los lassen zu können; und das kann mit großen Schmerzen daher gehen! Psychische aber auch körperliche Schmerzen.

Aber auch karmische Verwicklungen gilt es aufzulösen – mit früheren Partnern, Kindern, Verwandten oder aus anderen Leben – und auch das kann mit Schmerzen daher gehen; denn alles was mit Gefühlen, Verletzungen und Mißachtungen zu tun hat, schmerzt……..

Dazu gehört auch Traumatas und Erlebnisse, die wir in unserem Bewußtsein nicht vergessen haben – auch diese gilt es zu transformieren.

Jetzt leben wir in einer Zeitspanne, in der wir diese Chance wahrnehmen können – eine wunderbare Gelegenheit – eine Neugeburt.

Habt keine Angst vor diesen Schmerzen – sondern geht dadurch und versteht, warum ihr sie habt.

Wenn ihr sie annimmt und euch nicht dagegen wehrt, werden sie schneller vergehen – ich spreche da aus Erfahrung – sie sind notwendig, um den inneren Prozeß des Wandels zu vollziehen, um in die höheren Reiche der Liebe aufsteigen zu können.

Denn wenn ihr Karma, alte Denk- und Verhaltensweisen, Unliebe, Chaos, usw. nicht loslässt, kann sich die Geburt nicht vollziehen…kann der Wandel nicht stattfinden.

——- ein Glas, dass noch gefüllt ist mit unreinem Wasser, kann nicht mit reinem Wasser aufgefüllt werden —–

es muß erst entleert werden…….

so ist es auch bei uns.

Ich habe immer gedacht, dass, wenn ich mir bewußt noch einmal das Erlebte anschaue, in dem es mir im Traum erscheint, oder von anderen Menschen gespiegelt wird, hätte ich es für immer aufgelöst — das kann sein, muß aber nicht sein; denn je tiefer dieses Erfahrene im Bewußtsein verankert ist, umso öfters wird es an die Oberfläche katapultiert werden und das kann auch mal ein wenig länger dauern…….(Monate, Jahre…..)

Erlebst Du auch körperliche Schmerzen, die dann irgendwann wieder von alleine verschwinden?

Dann weißt Du wovon ich spreche…..

denn auch das kann in dieser Zeit geschehen – der Körper wird gereinigt, geheilt und ins feinstofflichere Umgewandelt: Ein Prozeß, der nicht immer ohne Schmerzen daher geht.

Lichtarbeiter, Lichtkanäle und lichtvolle Seelen, die extra auf die Erde gekommen sind, um zu helfen, die sind weit geöffnet für die hohen Schwingungen, die uns immer stärker begleiten und uns verändern. Sie spüren den Wandel besonders stark und erleben schmerzhafte Zustände, die nicht immer leicht zu ertragen sind und doch……….. ist es ein notwendiger wichtiger Prozeß, deren Seele sich dessen bewußt ist und zu durchleben hat.

Ganz besonders hohe und starke Seelen habe sich entschieden, dass Dunkle durch sich durch zu lassen und zu transformieren. So helfen sie kollektiv mit, dass die Finsternis verschwindet und sich das Licht überall auf der Welt verankern kann. Ein kein leichter Prozeß; denn auch dieser kann sich mit Schmerzen äußern – ganz besonders psychisch zu spüren……. in dem Moment fühlt es sich an, als ob die Hölle durchlebt wird…. herausgerissen aus den höheren Schwingungen – hinein in die Tiefe der Finsternis……dann denkst du und fühlst du auch so…….. Verzweiflung, Tränen, Wut und Unliebe, ja sogar Unglaube kommen durch dich durch und das kann schon mal 3 Tage andauern….

aber es geht vorbei….. plötzlich oder bewußt von dir gesteuert.

Diese Seelen werden von Lichtwesen begleitet, beschützt und betreut. Immer wieder spürst du, wie du lichtvolle Schwingungen erhälst, damit du dich wieder auf die Ebene der höheren Schwingungen anheben kannst.

Bitte – ihr lieben Seelen, die sich für diesen harten, aber doch sehr kollektiv hilfreichen Prozeß entschieden haben – haltet durch!

Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist, dieses zu durch leben, doch ihr könnt auch um Hilfe bitten oder auch um Pausen; denn „Gott“ wird uns nur so viel aufbürden, wie wir ertragen können.

Manchmal kann es vorkommen, dass wir uns von geliebten Menschen verabschieden müssen, da sie nicht mehr auf dem selben Weg wandeln…. der Spreu vom Weizen wird getrennt – auch das kann im Herzen weh tun – doch wer sein Bewußtsein dahingehend erweitert hat, wird loslassen können und der Schmerz vergeht recht schnell……

Andere Seelen haben sich bereit erklärt, kollektiv Schmerz zu transformieren – d.h. für andere Schmerz anzunehmen und ins Licht zu schicken.

Eine Neugeburt des Lebens – ein neuer Anfang in ein Zeitalter der Liebe – zwar manches mal recht schmerzhaft…… aber es lohnt sich; denn wenn wir es durchlebt haben, wird es eine wunderbare lichtvolle Zeit geben, die uns nur noch Freude und Glückseligkeit erleben läßt.

————————————– eine Zeit der Liebe —————————————–

Im Hier und Jetzt leben – göttliche Führung

yqor5le6u8vHerz Lichtvoll

Spürt Ihr es auch, wie die Zeit förmlich davon „rennt“?

Kaum hat die Woche angefangen ist sie auch schon wieder zu Ende – alles verging so schnell…. auch das Jahr „rannte im vollen Galopp“ an mir vorbei; alles hat sich gewandelt – das Zeitgefühl hat sich gewandelt:

Ich stehe wie immer auf und kann doch nicht mehr so viel erledigen, wie früher; das bedeutet für mich Prioritäten setzten, wenn etwas Wichtiges anliegt.

Jede neue Schwingung, die wir aus dem All erhalten, verändert etwas in uns – verwandelt unser Schwingungsfeld – aber auch das Magnetfeld der Erde wird beeinflußt.

Der Körper reagiert sensibler auf Nahrung – auf andere Schwingungsfelder im Außen – auf eigene Gedanken und Gefühle….. alles ist in Aufruhr. Schmerzen hier, Stiche dort. Plötzlich fühle ich mich Schlapp und Müde….. bin froh den Spaziergang beenden zu können. Ein anderes Mal bin ich voller Energie und tanze frohen Gemütes stundenlang nach flotten Rhythmen – singe und meditiere dabei.

Was passiert mit mir!? Was passiert mit meinem Körper!?

Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit waren für mich immer sehr wichtige Aspekte des Lebens; doch was ist mir schon ein paar Mal passiert? Ich habe Termine vergessen oder Wochentage verwechselt..Plötzlich fällt mir ein Wort nicht mehr ein oder mitten im Satz ist mein Kopf leer – ich weiß nicht mehr, was ich gerade sagen wollte……
Bin ich Dement geworden? Nein, ihr Lieben, es ist die Wandlung des Bewußtseins, die Veränderung des grobstofflichen Körpers in einen feinstofflichen Körper – es ist der Aufstieg in ein neue Dichte…. in die Welt der Liebe!

Ja, wir leben in einer Zeitspanne des Wandels – und dazu gehört Vertrauen in die göttliche Führung; denn wenn Du dieses Vertrauen nicht hast, wirst Du Zweifel bekommen – zweifeln an Deinem Verstand, denkst Du wärest dement oder wirst verrückt.…. ich erlebte es einmal für einige Sekunden, als ob mir „der Boden unter den Füßen weggezogen“ wird – ich war total durcheinander und wußte nicht mehr „wo vorn und hinten“ ist. Ein anderes Mal überfiel mich eine tiefe Traurigkeit und ich weinte herzzerreißend. Ich erlebte plötzliche Wut und Unzufriedenheit, usw. Emotionen, die ich sonst nicht so kannte.

Doch ihr lieben Alle, weiß ich, dass alles was ich erlebe – alle Erfahrungen, die ich durchlebe – alles was ich fühle seinen Sinn hat! Loslassen, transformieren und einen neuen Blickwinkel ins Leben lassen. Ruhiger und gelassener werden, ist ein Lernprozeß, den wir alle erlernen können, wenn wir es wollen. Immer wieder loslassen von alten Verhaltens- und Denkweisen; von Dingen, die dir Stress bereiten – von alten Gewohnheiten.

Wir erfahren einen Aufstiegsprozeß, den jeder auf seine ganz individuelle Weise erlebt.

Vertrauen zu haben zu sich selbst – in die göttliche Führung – ist ein Garant dafür, diesen Prozeß im vollen Bewußtsein als ein solcher wahrzunehmen und keine Ängste zu entwickeln.

Und wisst, dass bei allen Menschen – die dafür bereit sind – Unliebe und alle Emotionen, die nicht in die göttliche Ordnung passen, hochgewirbelt werden, damit die Schwingung der Liebe ihren Platz in Eurem Sein einnehmen kann.

Das heißt auch, dass dunkle Energien aus früheren Inkarnationen, von Euren Ahnen, Familie und sogar kollektiv aus Euch heraus katapultiert werden, um sie zu transformieren und loszulassen.

Ich erlebe immer deutlicher, wie ich im Hier und Jetzt lebe – vertiefe mich in eine Aufgabe und verliere dadurch das Zeitgefühl – bin ganz bei mir selbst und bei dem was ich tue.

Auch der Schlafrhythmus hat sich verändert und damit auch die Eßgewohnheiten…..

Alles ist anders geworden und nur langsam gewöhne ich mich an diese Umstellung.

Doch vertraue ich …… und weiß, alles ist gut so wie es ist!

Bitte habt keine Angst, wenn Ihr ähnliche Begebenheiten erlebt; laßt Euch auch nicht von den negativen Schwingungen, die überall auf der Welt zum Vorschein kommen, mit „runter ziehen“.

Bleibt im Vertrauen, bleibt in der Liebe und nimmt Euch die Zeit zum Entspannen – kommt in die Ruhe. Nimmt Euch diese Zeit und wenn es nur eine 1/4 oder 1/2 Stunde täglich ist.

Im nächsten Kapitel werde ich Euch meine neuesten meditativen Klänge vorstellen, die ich in letzter Zeit komponiert habe. Laßt Euch überraschen…….

Möget Ihr alle Euren inneren Frieden finden….. möget Ihr alle in Liebe leben.

Ich wünsche Euch viel Kraft – göttliche Energie – und das notwendige Vertrauen dafür.

Ich umarme Euch herzlichst

angelblandine