Tagebuch

Tagebuch: Karfreitag und Osterfeiertage

Ihr Lieben,
heute beginne ich mit meinem Tagebuch der Ereignisse und der Erlebnisse:

Ich beginne mit Karfreitag, da diese Zeit der Osterfeiertage eine ganz besondere Bedeutung für uns hat. Wie ihr wißt, wurde an diesem Tag Jesus Christus gekreuzigt – so jedenfalls wird es in der Bibel und von unseren Religionen beschrieben. Es wurden schon viele Diskussionen darüber geführt, ob diese Tatsache auch der Wahrheit entspricht; denn  von den Bibelforschern wurde schon Vieles widerlegt, oder es wurde festgestellt, dass einige wichtige Punkte weggelassen; bzw. falsch von unseren kirchlichen Oberhäuptern interpretiert worden sind.

So z.B. die Reinkarnation, die aber in den östlichen Ländern – wie Indien – in deren Glaubensschriften (z.B. die Vedischen Skripten) noch verankert ist.

 Viele Menschen, die sich ausschließlich an unsere abendländische Bibel orientieren, glauben heute noch, dass es nur ein Leben gibt: d.h. sie glauben, dass, wenn wir sterben, die Seele in den Himmel oder in die Hölle kommt und dort für ewig bleibt und dass es ein jüngstes Gericht gibt: d.h. es wird von diesen gläubigen Menschen angenommen, dass Gott bestraft und beurteilt.
Manche Menschen denken sogar, dass es nach dem Tod gar nichts mehr gibt!

Ich weiß, dass es so nicht stimmt, sondern dass der Körper nur ein “Mantel” darstellt, der nach dem Tod abgelegt wird und dass die Seele zwar aufsteigt, aber nach einer gewissen Lehrzeit im Geistigen Reich wiedergeboren wird. Dort legt er sich wieder einen anderen “Mantel”/Körper zu.
Im geistigen Reich ist die Seele frei und kann sich rückwirkend an alle Inkarnationen erinnern; erst, wenn die Seele wieder inkarniert und sich in einem Körper befindet, sind alle Erinnerungen ausgelöscht. Wäre es nicht so, würden wir psychisch mit diesen Erinnerungen und erlebten Ereignissen überhaupt nicht zurecht kommen.

Aber nun leben wir in einer ganz besonderen Zeit, in der wir uns langsam wieder an viele früheren Ereignisse in vorhergehenden Inkarnationen erinnern können:

Vor dem Karfreitag fühlte ich mich sehr gut: Ich war glücklich und zufrieden, ausgeglichen und in mir ruhend. Doch an diesem Tag überfiel mich eine tiefe Traurigkeit, die mich zum Weinen brachte.
Ihr Lieben, ich kann es euch nicht erklären warum, denn ich  hatte keinen besonderen Grund, um traurig zu sein. Ich vermute, dass ich – und wie ich es auch von anderen Menschen gehört habe, erging es ihnen ebenso – könnte der Grund darin liegen, dass wir uns an die Zeit der Kreuzigung von Jesus Christus erinnern und dadurch bei uns eine große Traurigkeit entstanden ist.

Zu den Osterfeiertagen wiederum empfand ich wieder diese besondere Glückseligkeit, diese Freude und tiefe Liebe in mir, die ich jetzt immer öfters an manchen Tagen erleben darf. 

 

Auch wenn es uns nicht bewußt ist, aber unsere Seele drückt sich immer intensiver in unserem Empfinden aus; sie ist die Liebe – ein Teil Gottes.

Ganz besonders zu diesen Festtagen, erhalten wir starke Lichtenergien – göttliche Schwingungen – die sich auf unsere Seele und auf unseren Körper bemerkbar machen. Und nicht nur bei uns sind diese Auswirkungen zu spüren; nein – auch unsere liebe Mutter Erde empfängt diese besonderen Kräfte der Liebe und wir erleben, wie ihre Seele diese zum Ausdruck bringen. U. a. auch durch die Kraft der Reinigung; denn diese starke Intensität der Schwingungen, die u.a. auch von unserer Sonne kommen, wirken sich auf das Magnetfeld der Erde aus.
Vieles ist schon aufgrund dessen passiert: Die Erdachse hat sich minimal verschoben und die Sternkonstellation verändert langsam ihre Position, bis sie in dieser abgeschlossener Position ist, die uns mit dem 21.12.12 vorausgesagt worden ist.
So, ihr Lieben, werden wir und Gaia durch die zugeführten Energien immer intensiver angehoben, bis auch wir unser Ziel der Bewußtseinserhöhung in die 5.Dimension erreicht haben.

Ich wünsche jedem von euch, dass ihr leichten Schrittes euer selbst gestecktes Ziel erreichen könnt.

Ich umarme euch in Liebe und umhülle euch mit Licht.
Gott möge euch segnen.

In Verbundenheit mit allem
angelblandi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s