Verbunden mit Mutter Natur

Ihr lieben Seelen alle,
heute berichte ich euch, was ich am 2.+3. Mai erleben durfte.


Bei uns schien die Sonne warm vom Himmel und sie berührte mein Herz voller Wonne; denn wie ich schon geschrieben habe, pflege ich mit ihr einen besonderen Kontakt – wofür ich sehr dankbar bin.
In diesen Tagen der wärmenden Energie, der direkten göttlichen Einstrahlung von der Sonne und  dem intensiven Gefühl der Verbundenheit zu ALLEM WAS IST, zieht es mich in die Natur.
Ich spürte in mir eine Glückseligkeit, eine Zufriedenheit und innere Ausgeglichenheit, die ich kaum beschreiben kann; dennoch will ich es versuchen, dem Ausdruck zu verleihen:
Ganz bewußt und voller Hingabe schaue ich jedes kleinste Detail an, was uns Mutter Natur zu bieten hat. Ich genieße ihr Farbenspiel und die Wunderwerke, die unser SCHÖPFER VON ALLEM DAS IST für uns geschaffen hat:  Ist es nicht einfach himmlisch zu sehen, wie sich das Blau des Himmels von dem zarten saftigem Grün der Blätter und den farbenfrohen Blüten abhebt? Ist es nicht phantastisch den Himmel zu beobachten, der uns mit seinen unterschiedlichsten Wolkenformationen und den artenreichen Farbenspiel des Blautones begeistern kann? Jede einzelne Wolkenbildung wird unterschiedlich von den Sonnenstrahlen beleuchtet und zeigt sich uns in den verschiedensten Grau- und Weißtönen. Die kleinen Schäfchenwolken finde ich besonders schön.
Aber auch die Landschaft zeigt sich uns zu dieser Jahreszeit in ihrer vollen Pracht:
Die Farbnuancen des Grüns sauge ich genüsslich mit meinem Blick auf. Wie saftig frisch und voller Lebenskraft und -freude doch in jeder Pflanze, in jeder Blüte und in jedem Grashalm steckt! Wie wunderschön ist doch Mutter Erde anzusehen. Sie erstrahlt vor unseren Augen – wir müssen uns nur öffnen  für ihre Schönheit, die sie jetzt schon für uns bereit hält. Viele kleine und große Knospen strecken und weiten sich der Sonne entgegen. Sie öffnen ihr Sein und geben alles; und das ist es, was wir auch tun sollten: voller Hingabe mit viel Gefühl zu allen Seelen den Blickwinkel auf die Liebe richten, die in jedem Atom, in jeder Pflanze, in jedem Tier und in jedem Menschen steckt.
Wie wunderbar wird es erst sein, wenn sie im gereinigtem Zustand ist. Ich sehe sie jetzt schon im paradiesischem Zustand ihres Seins. Was für eine Fülle und was für eine Pracht.
Ach, ihr Lieben, ich fühle in mir eine grenzenlose Verbundenheit mit ALLEM DAS IST und spüre eine innere Freude und Liebe, wenn ich in der Natur bin. Sie gibt mir das Gefühl integriert zu sein in der göttlichen Energie.
Schaut mit dem Blickwinkel der Liebe und ihr spürt ebenso wie ich, wie ihr EINS seit mit dem Universum, wie ihr EINS seit mit Gott und wie ihr EINS seit mit Gaia.
Umarmt einmal einen Baum und ihr werdet die Kraft spüren, die in ihm steckt. Ich empfinde dann ein Krippeln an den Stellen, die den Baum berühren. Schon früher in der Kindheit kletterte ich gerne auf Bäume, um mit ihm im Wind zu wippen (Weide) oder einen Ruheplatz ausfindig zu machen, von dem ich den Himmel beobachten kann; was mich reizte auch in diesen herrlichen Tagen zu tun: Ich kletterte auf einen sehr gut zu erreichenden starken Baum und legte mich auf einen großen Ast. Der Fluß – die Fulda – strahlte im Glanz der Sonne und gab mir das Gefühl, dass alles frei fließt und dass alles in Bewegung ist.
Auch lief ich in schon in frühester Jugend gerne in den Naturpark und suchte die Stille und die Gemeinschaftlichkeit mit den Waldtieren: Was für eine Freude empfand ich, wenn sich die Vögel auf meine Hand setzten oder ein Eichhörnchen auf mein Schoß kroch.
 Ich schaue gerne in die Sonne – ich suche immer das Licht – auch wenn es bewölkt ist. Manchmal erkenne ich mitten in der Dunkelheit des wolkenverhangenem Himmels eine Lichtformation, die Einzigartig ist. Für mich stellt es sich als eine Engelenergie dar, die für uns alle am Himmel erscheint. Ihr lieben Freunde: Sie sind da – unsere Engel. Sie sind unter uns und im Universum ganz nah.

Schaut mit dem Herzen der Liebe in die Umgebung und in die Augen der Menschen und ihr werdet spüren, dass wir alle EINS sind.
Es ist eine wundervolle erhabene Schwingung, die ihr wahrnehmen könnt, wenn ihr euch für die Liebe öffnet.
Ich wünsche jeder Seele, dass sie sich öffnen  kann und die Schwingungsenergie frei fließend in sich aufsaugen und spüren kann, wie sie das ganze SEIN des Körpers durchströmt.
Laßt uns mit Mutter Natur intensiv verbunden sein und sie mit dem Blickwinkel der Liebe pfleglich behandeln und in Dankbarkeit ihrer Fürsorge, ihrer kraftvollen bedingungslosen Liebe zu uns und ihrer Nahrung, die sie uns üppig zur Verfügung stellt, achten und ehren.
Mögen euch die Engel ganz nah sein und beschützend zur Seite stehen. Gott segne euch alle.
In Liebe und Verbundenheit mit ALLEM WAS IST.
Blandine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s