Die Kirche und ihre Machtspiele

Es ist an der Zeit die Wahrheit ans Licht zu bringen….

Schon in ganz früheren Zeiten hatte die Kirche einen machtvollen Einfluss auf Alles. Der Papst übernahm die Herrscherposition, in dem er (über den Glauben) die Menschen zu seinen Untertanen herabwürdigte. Er hat bestimmt, was in der überlieferten Bibel zu stehen hatte – alles zu ihrem eigenen Wohl bedacht – bestimmten sie, welche Abschriften der Evangelien übernommen werden durften und welche nicht; denn es gab viele Evangelien, die sich leider untereinander widersprachen….und der Papst suchte sich diese aus, die in sein Weltbild passten.

Hier ein gut recherchiertes Video über dieses Thema:

Nicht genug dessen, nein, die Männerdomaine Kirche, verfälschte die Aussagen von Jesus Christus; denn dieser predigte, daß wir alle wertvolle göttliche Geschöpfe sind, die sich nicht „ducken“ brauchen, sondern als ein Teil von Gott sich aufrichten und sich selbst lieben sollten. Alles, was den Schöpfergott auszeichnet, ist auch in uns…..Keiner ist größer oder mächtiger – sondern wir sind alles gleich – nämlich göttlich, mit allen Fähigkeiten, die Gott besitzt: Nur wir glauben nicht mehr daran; sondern glauben an das kirchlich gepredigte Wort, welches einzig allein dazu dient, uns klein zu halten; denn…….

die Kirche ist es, die Jesus als einen die Sünde der Menschheit auf sich nehmende Sohn Gottes darstellt und uns als Sünder bezeichnet, die gefälligst Buße zu tun haben……

und daß die katholischen Kirchenprediger Diener Gottes sind, bei denen wir die Buße abzulegen haben und durch ihren Segen von alle Sünden befreit werden…Wie einfach, das doch ist: Wir bereuen einfach und alles ist vergessen….!!! Nein, ihr Lieben – so einfach ist das nicht! Natürlich ist es gut, zu erkennen, wann wir in unserem Leben ungöttlich gehandelt haben und Gott tief in unserem Herzen um Verzeihung zu bitten; dennoch möchte Gott von uns, daß wir ihn lieben und Gutes tun; nämlich in Allem die Liebe sehen – ohne Ausnahmen und Allem zu Diensten sein. Nicht als buckelnder Mensch, als wertloser Mensch – nein, als liebender Mensch – als göttlicher Mensch.

Selbstverständlich sind ganz viele Menschen von dem Weg der Göttlichkeit abgekommen – ja, sie wurden beeinflusst von den dunklen Machenschaften und leben nicht mehr die Liebe, die die HÖCHSTE QUELLE ALLEN SEINS ist. Doch tief in ihrem Herzen bleiben sie das göttliche Wesen, was sie in Wirklichkeit sind – ein Teil Gottes……

Wir sind es – durch unseren Glauben an das Wort der Kirche, die ihnen diese Macht verleiht.

Ihr Lieben versteht mich bitte nicht verkehrt: Ich will die Kirche nicht schlecht machen und über einen Kamm scheren; dennoch ist es wichtig, gewisse Dinge zu erkennen und zu unterscheiden.

Wer das Wort der Liebe predigt ist auf einem guten Weg und wenn einige Menschen erst einmal den Weg in die Kirche als Anlaufstelle gehen und an Gott glauben, ist ebenfalls an rechter Stelle….

Viel wichtiger aber ist es, seine eigentliche Göttlichkeit in sich selbst zu erkennen, die bedingungslose Liebe zu leben und sich nicht blenden zu lassen von gewissen Kirchenanhängern, die zwar meinen, Gottes Wort zu sprechen, aber eine falsche Lehre im Kopf haben.

Hier noch ein weiteres Video zum besseren Verständnis, was ich meine:

Ebenso wurde die Reinkarnation in unserem jetzigen Christentum weggelassen – also wieder eine Verfälschung der eigenen Lehren Jesus:

ES ist Zeit, sich für die eigentliche Wahrheiten zu öffnen und sich nicht starr an alte Denkmuster zu klammern. Es ist Zeit insich zu gehen und darüber nachzudenken, wessen Wort wir glauben schenken wollen – zu unterscheiden, was Lüge und was Wahrheit ist; was Liebe und was Täuschung ist.

In diesem Sinne, ihr lieben Alle….das ist mein Blickwinkel zu diesem Thema und es wird nicht der letzte Hinweis sein, den ich in Bezug auf unsere Kirche abgeben werde….

Informiert euch einmal selber, fragt euer Herz und recherchiert…..

Ich liebe euch alle und umarme euch herzlichst – ob ihr meinen Worten glauben schenkt oder nicht; denn wir alles sind EINS – göttliche Geschöpfe voller Liebe.

angelblandine

Advertisements

Die Tiere sind Lebewesen, wie du und ich – und haben Gefühle

Mit diesem Kapitel möchte ich einige Videos einstellen, die ich auf Youtube gefunden habe. Das geschriebene Wort ist zwar auch schon sehr überzeugend, aber Dinge zu sehen, untermalt und prägt das Thema ins Gedächtnis:

Viele Vegetarier denken immer noch, daß Fische keine Tiere sind – aber das stimmt nicht!

Studien beweisen, daß Hummer z.B. sehr wohl Empfindungen haben; aber auch andere Fische spüren Leid – sie sind nicht Gefühlslos…..

Hier noch andere Videos und Dokumentationen, die uns zeigen, wie wir mit Fischen umgehen:

Ich möchte euch darauf hinweisen, daß diese Videos Altersbegrenzungen unterliegen, da sie ans Herz gehen……Sie decken Grausamkeiten auf…..

Schon als Kind konnte ich keinen Weihnachtskarpfen mehr essen, als ich mit meiner Mutter diesen noch lebendig schwimmen sah – Nie mehr: Nein danke!

Um die Menschen zu erwecken, was in unserer Welt so vor sich geht, habe ich gezielt nach Videos gesucht, die Unliebe und Quälerei gegenüber unseren Tieren aufzeigen. Dabei entdeckte ich noch Einiges, was mir selber noch nicht bewußt war:

Hier nun ein Video über eine Schweine/Ferkelzucht:

Und das Alles nur, weil wir Tiere essen wollen…..

Ich bin schon seit langem Vegetarierin, weil ich diese Tierquälerei nicht mehr fördern will!

Und das ist längst nicht Alles…

Wie kurz ist doch ein Kükenleben, wenn es männlich ist:

Es tut mir wirklich leid, daß ich euch diesen Anblick nicht ersparen konnte. Bedenkt bitte: Nur wenn wir diese Grausamkeiten wahrnehmen, können wir etwas daran ändern.

Aber jetzt erst einmal genug für heute – es ist einfach zu fürchterlich…..

Bitte denkt an die armen Tiere und handelt……

Am Besten steigt um auf pflanzliche Kost; denn dann hören diese Tierquälereien auf. Nur so können wir den Tierkonsum eindämmen und unsere Tiere schützen.

Ich liebe euch alle

angelblandine

Gefühl der Leere, der Ruhe und des Stillstandes

Buch

Seit Längerem habe ich das Gefühl, als ob ich nicht weiter komme – mich im Stillstand befinde…..Die Tage laufen so dahin und nichts Besonderes tut sich….

In meinem Kopf ist es leer – keine Anregung, kein Ansporn, keine Lust zu irgendwelcher Operation. Was ist los mit mir? Was passiert gerade? Gehört das zum Aufstiegsgeschehen dazu? Oder befinde ich mich gerade in einer niederen Phase?

Ich weiß nicht, wie es euch geht…aber ich für mein Teil möchte mehr tun, möchte mehr für die Menschheit – für Mutter Gaia – helfend tätig werden und es tut sich nichts bei mir….., obwohl ich weiterhin meditiere und bete. Die Meditationen sind anders geworden; kaum noch Visionen, Bilder oder fantasievolle Reisen….nur Stille – Leere – Ruhe. Zwar immer noch tief, aber sonst nichts.

Ist das ein gutes Zeichen? Ab und ab weine ich herzhaft, transformiere und lasse los. Kurz – nicht mehr so heftig und lange. Kann mich schneller fangen und das Leben geht weiter.

Ist das die Ruhe vor dem Sturm? Werde ich der Zukunft eine wichtige Aufgabe erhalten, die von mir Kraft und Ausdauer erfordert? Ich weiß es nicht, liebe Leser; aber ich denke: Alles hat seinen Sinn! Ich vertraue der göttlichen Führung und weiß, daß auch dieser Prozess zu dem Weg gehört, den ich gehen wollte.

Vielleicht ist es tatsächlich wichtig, von Allem loszulassen – auch von dem Wunsch aufsteigen zu wollen. Kein Streß mehr, nur noch Gelassenheit, Zufriedenheit und Ruhe.

Doch, wenn besonders hohe Wellen aus dem Kosmos kommen, entlasse ich lautstark meine Unzufriedenheit, meine Gedanken, meine Wünsche, die dann hoch katapultiert werden. Das ist gut so; denn das will ich auch…..Alles, was nicht mehr in die höheren Ebenen der Liebe hinein paßt, möchte ich loslassen und dazu gehören auch die Erwartungshaltungen; dennoch ihr Lieben, affirmiere ich weiterhin, wie ich mir mein Leben und das Leben auf unserem geliebten Planeten vorstelle. So kann ich dazu beitragen, lichtvolle Gedanken zu verbreiten, die – wie ich schon öfters in meinen anderen Kapiteln erwähnte – auf uns zurückfallen.

Ja, ich denke, Wünsche ohne Erwartungshaltung ist ok. Die Sehnsüchte unserem geliebten Gott der Liebe übergeben – eigentlich das ganze Leben übergeben ist für mich in Ordnung….Doch die Hände in den Schoß legen, will ich eigentlich nicht und deshalb fällt es mir manchmal schwer, diese Leere durchzuhalten.

Gerade weil ich vieles Erkannt habe, was hier auf unserer Erde schief läuft, möchte ich helfen zum Wohle aller zu arbeiten. Ich bitte Gott und die Engel, daß sie mir meinen Weg so weben, wie es in der Akashachronik geschrieben steht. Will ich doch meinen Lebensplan hier auf der Erde erfüllen; meine Mission wahrnehmen….

Mein Herz, meine Chakren sind geöffnet für die Liebe und ich weiß, daß meine Seele den Aufstieg will…..So bin ich mir sicher, daß alles, was passiert zu meinem Wohl läuft. Ich vertraue und bleibe in der Liebe; denn das ist mein Thema – die Liebe. Das ist mein Weg…..und den gehe ich mit Gottes Hilfe.

Ich liebe euch alle und umarme euch herzlichst

angelblandine

Unsere Kinder werden zur Gewalttätigkeit erzogen – ohne das wir es als Eltern wollen!

anime

Als mein Sohn 6 oder 7 Jahre alt war, bettelte er, ich möge ihm Nintendo kaufen, weil alle seinen Spielkameraden dieses Spiel spielen….aber ich verneinte, da diese Spiele hauptsächlich für ältere Kinder ab 16 Jahre angedacht und natürlich mit Gewalt übersät sind.

Lange habe ich seiner Bitte widerstanden; doch als ich bemerkte, daß er dann bei seinen Freunden heimlich diese Spiele schaute, entschloss ich mich ihm Playstation zu schenken, da dort noch Spiele unter 16 Jahren angeboten wurden – aber leider mußte ich auch bei diesen feststellen, daß alle Gewalt beinhalten…..Sogar Anime`s oder Zeichentrickfilme werden mit Gewalt gezeigt. Böse dreinschauende Halunken mit Waffen oder geballten Fäusten, fantasiereiche gefährlich aussehende Monster und andere negative Gestalten sollen unsere Kinder zu Wut, Zorn oder Kampfeslust animieren.

In was für einer Zeit leben wir eigentlich, wo Klein-/Schulkinder kaum noch Filme ansehen können, die gewaltlos, dennoch spannend und lehrreich sind.

Antwort: ……In einer traurigen Zeit…..

Denn so werden unsere Kinder zur Gewalttätigkeit systematisch erzogen; denn sie sehen ja nichts Anderes – es ist also völlig normal, daß ein Mensch den anderen schlägt, wenn er wütend ist, verletzt, wenn derjenige nicht nach „seiner Pfeife tanzt oder tötet…..

Schauen wir einmal in eine Kultur, wo getötet wird, weil eine Frau „fremd“ gegangen ist oder einfach nicht dem Manne gehorcht hat! Der Respekt vor einem Leben ist verloren gegangen – es wird einfach ausgelöscht!

Zu meiner Zeit – wo ich Kind war – gab es harmlose Filme, die mit Sinn und Verstand produziert wurden und aus meiner Sicht waren sie spannend und trotzdem zum größten Teil ohne Gewalt und wenn tatsächlich in den Filmen geprügelt wurde, dann hat der Regisseur es so dargestellt, daß das keine alltägliche Handlungsweise des Menschen sein sollte….

Ich denke da hauptsächlich an: „Unsere kleine Farm“…..kennt einer von euch Lesern noch diesen Film? Was für eine lehrreiche, gute und liebevolle Handlungsweise wird dort dargestellt. In diesem Film können die Kinder noch lernen, wie eine friedvolle, harmonische Familie aussieht und sie lernen den Unterschied, wie es nicht zu sein hat – und trotzdem ist der Film spannend von Anfang an bis zum Ende……

Aber auch Lassie, Fury, Black Beauty, usw. sind noch Filme, die einigermaßen kindgerecht gestaltet wurden, obwohl auch dort nicht nur die Liebe zu den Tieren aufgezeigt wird; aber dennoch wird das Gute, wie es eigentlich zu sein hat, hervorgehoben.

Bitte, ihr Alle – liebe Leser – wacht auf, was mit den heutigen Filmen erreicht werden soll!!!!

Bitte, erkennt, wer dahinter steckt….

Unsere Kinder kennen nichts mehr Anderes und wollen nur noch Krieg und Gewalt – alles Andere ist nicht spannend genug. Ich denke da ganz Besonders an die Rollenspiele, in denen der Spieler die Waffe direkt in der Hand hält. Die meisten Rollenspiele sind in Englisch betitelt und beinhalten Kampf, Bösewichter, die geschlagen oder getötet werden müssen – alles natürlich nur zur Verteidigung – Tyrannei und Schießerei ist an der Tagesordnung……

Auch ich als Erwachsene wollte mal zur Entspannung ein Strategierollenspiel online spielen; doch immer nach einer Weile, stand ich wieder davor: Soldaten ausbilden, Schiffskämpfe führe und wenn ich es nicht tat, kam ich nicht weiter…..Nein, ihr Lieben, das tue ich mir nicht an und das sollten wir bei unseren Kindern auch nicht dulden….

Aber was können wir dagegen tun? Verbieten? Ich denke, dann erreichen wir genau das Gegenteil von dem, was wir erreichen wollen.

Am Besten wäre es, sich an die Filmhersteller zu wenden oder dagegen zu demonstrieren…..

und gleichzeitig zu beten und sich eine bessere gute Zukunft vorstellen; denn alles was wir denken, was wir sprechen und handeln, geht in den Kosmos und fällt wieder auf uns zurück.

In dem Sinne……wacht auf und handelt…..ihr lieben Alle! Laßt uns die Wahrheit aussprechen und das Licht und die Liebe leben….laßt uns gemeinsam in die Erkenntnis gehen, in den inneren Frieden und die Liebe zu sich selbst finden….Laßt uns unsere Kinder Menschlichkeit lehren!

Ich umarme euch herzlichst

angelblandine

Helft mit, die Tierquälerei zu beenden

Tiere sind Geschöpfe mit einer Seele – manche Menschen vergessen das und nehmen keine Rücksicht auf ihre Bedürfnisse.

Tiere können auch Schmerzen empfinden, haben Gefühle, wie wir Menschen……und manchmal können wir uns ein Beispiel an ihnen nehmen; denn sie sind sozialer als einige oder soll ich sagen, viele Menschen….

Elefanten haben ein Familiensinn und stehen füreinander ein, helfen und tun alles in der Gemeinschaftlichkeit, um der Sippe beizustehen. Und was haben wir getan oder tun es noch? Wir töten und holen uns aus Geldgier ihre Stoßzähne – das Elfenbein, um es zu vermarkten.

Kühe haben mütterliche Gefühle und können ebenso weinen, wie Pferde, Hunde, Katzen und Menschen. Sind sind traurig, wenn ihnen das Kalb, welches sie geboren haben, sofort weggenommen wird, weil der Bauer – durch die Mehrproduktion der Milch , die eigentlich dem Kalb zugute kommen sollte – mehr Profit erreicht.

Männliche Küken sind ebenso Lebewesen, wie ein Huhn, Vögel oder andere Geflügelarten. Aber der Mensch ist kaltherzig und empfindet nichts für diese Lebensform; denn er schreddert sie am lebendigen Leib, nur weil sie männlich sind und keine Eier produzieren können. Was für eine Tierquälerei ist das denn.

Ebenso ist es abscheulich, wie diese Kleinen wie ein Artikel, eine Materie von der Industrie behandelt wird. Ihr habt es auf dem Video gesehen……Nur weil wir – die Menschen – gerne Huhn zu Mittag essen möchten…..bitte denkt einmal darüber nach, daß wir es sind, die das Leben der Tiere in den Händen halten.

Durch unser Verhalten bestimmen wir das Handeln der Industrie an den Tieren.

Leider gibt es immer noch Kinder oder Erwachsene, die überhaupt kein Mitgefühl in dem Umgang mit Tieren habe – einige Kinder ziehen Katzen an den Schwanz oder wirbeln Hunde an dem Schwanz im Kreis herum und lassen dann im Schwung los. Was geht in diesen Kindern vor – haben die Eltern Schuld daran?

Es einfach nur traurig, wie wir Menschen trotz unseres Intellektes handeln. Sind wir total gottlos geworden und empfinden keine Liebe mehr?

Gottseidank gibt es Tierschützer, Tierschutzvereine, die sich stark für das Wohl der Tiere einsetzen und ja es gibt natürlich auch tierliebende Menschen…..

Laßt uns mithelfen, die Tierquälerei zu beenden!

So hoffe ich, daß die Menschen in der heutigen Zeit des Wandels immer bewußter werden und mehr und mehr in Liebe zu allen Wesenheiten handeln – auch zu sich selbst und ihrem Nächsten.

Ich liebe euch alle

angelblandine

Negative Mächte verbreiten Lügen

„Was verbreitet sich so geschwinde? Es ist der 3. Weltkrieg in aller Munde!“

Bitte habt keine Angst vor einem 3. Weltkrieg!!!!!

Wie wir bereits in dieser unserer Zeitspanne des Lebens feststellen durften, gibt es immer wieder negative Kräfte, die von der Angst der Bevölkerung leben – ohne diese und andere negative Emotionen wären sie hilflos und würden verschwinden, denn dann wäre die Liebe bei uns eingekehrt und das können diese Wesenheiten überhaupt nicht ab.

Da wir in der „Endzeit“ leben, bäumen sich diese uns bekannten Illuminati noch einmal auf und verbreiten Lügen gegenüber Russland (die Hasskampagne geht weiter!) Überall im Facebook und in den anderen Medien wird von einem Giftgasanschlag auf Syrien seitens Russland gesprochen – aber das wurde von Putin dementiert: Sie haben vor Ort recherchiert und untersucht und kein Giftgas finden können. Wem können wir also Glauben schenken?

Meine Blickwinkel auf das Ganze ist es, daß Russland uns die Wahrheit sagt und daß Amerika in Zusammenarbeit mit Europa sehr wohl wieder einmal einen Krieg anzetteln wollten und deshalb Lügen und Angst verbreiten.

Nein – ihr Lieben – es wird  k e i n e n  3. Weltkrieg ausgelöst werden! Die Galaktische Förderation des Lichts wird es nicht zulassen! Das hat sie unserem Planeten versprochen und daran glaube ich. Dieses Dekret kam von der HÖCHSTEN QUELLE ALLEN SEINS und dem folgen sie…….

Allerdings werden sie erst dann eingreifen, wenn es zu eskalieren droht, weil sie bis zu einem gewissen Grad, karmische kollektive Begebenheiten zulassen müssen.

Bitte habt keine Angst! Vertraut auf das göttliche Dekret und auf unsere galaktischen Freunde des Lichts. Laßt uns mithelfen, in dem wir jeden Tag in einer freien Minute beten, meditieren, Gedanken formulieren und dadurch manifestieren, daß wir den Weltfrieden wünschen und daß uns alle Lichtwesen, die höchste Quelle, der Schöpfer allen Seins und die Götter helfen mögen, daß alle Dunkelheit verschwindet und wir endlich frei werden von deren Machenschaften.

Bitten wir, daß sich ausschließlich die göttliche Liebe auf unsere Erde – in unsere Erde – und über unsere Erde – verbreitet und sich tief in alle Wesenheiten integrieren möge: Mensch, Tier, Pflanze und Materie – ja sogar in diejenigen, die noch in der Finsternis beheimatet sind.

Unser Glauben – unsere Gedanken – sind es, die jetzt zu dieser schwierigen aber hoffnungsvollen Zeitspanne notwendig sind, um positive Absichten in den Kosmos zu verbreiten, damit sich diese auf uns auswirken können.

Immer stärker werden die auf die Erde aufprallenden lichtvollen Schwingungen!!! Kein Wunder also, wenn die „dunklen“ Schwingungen aus diejenigen herauskatapultiert werden, die diese noch in sich tragen. Bitte verurteilt diese Wesenheiten nicht! Habt eher Mitgefühl mit ihnen; denn sie haben es besonders schwer, sich wieder aus ihrer Finsternis zu befreien……Viel zu lange haben sie darin gelebt: Fühlt mal in euch hinein, wie es euch selber in dieser Zeit ergeht…..fällt es euch leicht, ausschließlich in Liebe – ohne zu schwindeln, Wut, Ärger, Neid, Eifersucht, Angst usw. zu leben? Ohne Unzufriedenheit, Ungeduld und Depression?

Sei einmal ehrlich: Hast du es schon geschafft, diese Attribute völlig abzulegen? Wie schwer muß es also denjenigen fallen, die sich zu sehr in der Dunkelheit verfangen haben! Bitte denkt einmal daran. Jeder negativer Gedanke an diese Wesenheiten wird ins All geschleudert und fällt auf uns zurück!

Mögen wir alle standfest in unserem Bestreben, in Liebe leben zu wollen, sein! Mögen wir all denjenigen verzeihen können, die es noch nicht ganz geschafft haben! Mögen wir fest in der Verbindung zu Gott (HÖCHSTE QUELLE ALLEN SEINS; Höheres Selbst, Ich bin Gegenwart, usw.) stehen!

Ich wünsche allen Seelen und Bewußtseinen ganz viel Liebe, Glauben, Ehrlichkeit und Frieden.

In Liebe zu ALLEM DAS IST

angelblandine

von angelLiNa Veröffentlicht in Tagebuch