Die „Flüchtlings“problematik und was für Auswirkungen sie auf uns Frauen hat

friedenstaube

Ihr lieben Leser alle,

ganz besonders richte ich mich heute an die Flüchtlinge und sogenannten „Flüchtlinge:

Mein Herz ist weit geöffnet für alle Seelen und ich erkenne in jedem Lebewesen die Seele Gottes; doch empfinde ich für die Menschen Mitgefühl, die zu uns als sogenannten „Flüchtlinge“ gekommen sind, denn sie haben durch ihren eigenen Glauben, Schwierigkeiten mit dem hiesigen Glauben zu Recht zu kommen und das wirkt sich immer deutlicher auf uns Frauen aus.

In ihrem Glauben sind die Frauen untergeordneter Natur und behandeln sie auch dementsprechend.

So erlebe ich es als Frau, wie es sich anfühlt, in einem Land zu leben, in dem viele Flüchtlinge (von Angelika Merkel herbeigerufen und von ihr wohlwollend begrüßt) ihren Platz in vielfältiger Weise suchen und einnehmen.

Die Glaubensunterschiede sind zu extrem und dadurch reiben sie sich…….

Frauen – und sogar ich – ein älteres Semester– werde auf der Straße angesprochen und angemacht; aber nicht nur das – auch im Facebook werde ich mit Freundschaftsanfragen überhäuft, die nur eines im Sinn haben: SEX!

In meinem Herzen stellt sich eine gewisse Traurigkeit ein, wenn ich erkenne, wie viele Menschenseelen es noch nicht erkannt haben, worauf es in ihrem Leben ankommt; sie spüren die eigentliche Herzensliebe nicht – bzw. verwechseln Sex mit Liebe!

Und wenn sogar das „animalische Verhalten“ stärker durchkommt und sie den Trieb nicht mehr beherrschen können, dann ist das ganz schön „arm“ und ich kann nur noch Mitgefühl für diese Menschen entwickeln.

Wie konnte Frau Merkel nur Tür und Tor öffnen für Zivilisationen, die nun ganz und gar nicht mit den Menschenrechten vertraut sind!

Das bedingt unweigerlich Reibereien und Auseinandersetzungen – ganz besonders sind wir Frauen damit konfrontiert. Deshalb bitte ich alle sogenannten Flüchtlinge:

Hört auf, euren Glauben in unserem Land in dieser Form hier in Deutschland auszuleben, in dem ihr den Respekt gegenüber Frauen mißbraucht. Bedenkt, dass ihr in einem anderen Land seit, in dem es andere Sitten und Gebräuche gibt – paßt euch an! Dann können wir gemeinsam das Leben untereinander meistern und in Frieden leben.

Ich weiß, dass Frau Merkel euch mit Versprechungen hergelockt hat und ihr z.Z. nicht genau das vorfandet, was ihr erwartet habt: Doch es ist an der Zeit sich zu verändern, zu hinterfragen und die Wahrheit zu erkennen; umzudenken und die Herzensliebe in den Vordergrund zu stellen; denn nur durch die Herzensliebe – die Liebe zu Gott dem allmächtigen Schöpfer von allem das Ist – haben wir die Chance uns ins Licht zu bewegen und das gilt für alle Seelen ohne Ausnahme!

Ich bete für alle Menschen und bitte nun alle Seelen, die es für sich noch nicht geschafft haben, jedes Lebewesen als einen göttlichen Funken von der HÖCHSTEN QUELLE zu erkennen und ihn als solchen auch zu behandeln, ihre Einstellung zu überdenken und einen anderen liebevolleren Weg einzuschlagen.

Hört auf, euch wie „Tiere“ zu benehmen, die es noch nicht gelernt haben, ihre Emotionen zu beherrschen; wendet euch in eurer Not und im eurem Leid an den Gott der Liebe und ihr werdet schon bald spüren, wie ihr immer mehr mit seiner Liebe umhüllt und gefüllt werdet.

Ihr werdet spüre und erleben, wie sich euer Leben ins lichtvolle wandelt und die Herzenswärme in euer Herz Einzug hält: Es ist ein wunderbares und leichtes Gefühl, wenn die Herzensliebe euer Leben bestimmt.

Ihr fühlt Gutes, erlebt Gutes und könnt helfend und liebevoll mit allen Dingen umgehen.

Natürlich sind wir alle hier auf der Erde, um zu lernen – Erfahrungen zu machen und unser Bewußtsein zu erweitern, so dass sich das Leben nicht immer leicht und einfach anfühlt; doch glaubt mir – es liegt in eurer Hand, was ihr aus eurem Leben macht.

Ob ihr weiter so leben wollt, wie bisher oder ob ihr euch verändert wollt – einen anderen lichtvolleren Blickwinkel bekommt zu unserer Welt hier auf Erden.

Viele Zivilisationen haben es schon geschafft, sich den Menschenrechten zu eigen zu machen und danach zum größten Teil zu leben – warum also nicht ihr, die noch immer dem alten Denken anhaften, so wie sie von ihren Eltern nach ihrem Glauben erzogen worden sind – ohne zu hinterfragen, ob dieser Glaube auch wirklich in der Liebe beheimatet ist.

Schaut euch noch einmal den Koran an und pickt euch das heraus, was tatsächlich zum Wohle aller angedacht ist – was in der Liebe ist. Denn Gewalt, Kampf, mangelnder Respekt zu allen Lebewesen – egal ob Mensch oder Tier – sexuelle Lust hat nichts mit der göttlichen Liebe zu tun!

Der Frieden in uns selbst und ganz besonders der Weltfrieden entsteht nur, wenn wir alle „an einem Strang ziehen“ und die göttliche Liebe leben – wobei Gedanke, Wort und Tat im Einklang sein sollte. Egal wie euer Gott heißt – ob Allah, Krishna, Mohammed oder Gott – die höchste Quelle allen Seins hat verschiedene Namen, ist aber doch stets dasselbe – nämlich die Liebe in Energieform.

Ihr lieben Frauen, die selbst auch schon das Eine oder andere Erlebnis mit den „Flüchtlingen“ hattet, seit in eurem Herzen nicht voll Haß oder Wut; sondern habt Verständnis und Mitgefühl!

Doch zeigt es den Männern, die noch in ihrem alten Denkstrukturen verhaftet sind, was ihr darüber denkt und handelt dem entsprechend – denn wir müssen uns nicht alles gefallen lassen!

Doch alles sollte in Liebe passieren………ohne Aggressionen und Haßgefühle.

Wir Frauen sind starke göttliche Wesen und tragen die Macht der Liebe in uns, die uns bevollmächtigt, mit Gefühl und Einfühlungsvermögen, mit Vergebung und Verständnis zu reagieren. Helfen wir den Männern, die in ihrem alten Verhaltensweisen stecken geblieben sind und lernen ihnen, wie sie mit uns Frauen umzugehen haben.

Ich kann mich an die Geschichte von Atlantis erinnern, in der es ähnlich zuging; deshalb möchte ich an alle Frauen appellieren: Prüft euer Herz und haltet euren Glauben hoch, wenn ihr euch mit anders denkenden Zivilisationen ein läßt, ob es im göttlichen Sinne ist……

So wünsche ich euch allen, dass ihr die Herzensliebe lebt und dass dadurch die Verbindung zur Quelle der Liebe wieder hergestellt ist und sich auf die Welt verbreitet.

In Liebe, Dankbarkeit und Verständnis zu allen Seelen

angelblandine

Advertisements

2 Kommentare zu “Die „Flüchtlings“problematik und was für Auswirkungen sie auf uns Frauen hat

  1. Liebe Blandine,
    ergänzen möchte ich noch, dass unsere Medien uns nach wie vor EXTREM DREIST BELÜGEN ÜBER SYRIEN, indem sie JETZT PLÖTZLICH NICHT MEHR BERICHTEN, wo jetzt nämlich dort FRIEDEN IST!!!
    Die syrischen Flüchtlinge werden DRINGEND ZUHAUSE GEBRAUCHT, UM IHR LAND WIEDER AUFZUBAUEN !!!
    DAS WIRD UNS HIER VERHEIMLICHT!!!
    (Natürlich auch DESHALB, weil ja der „böse “ Assad und der „böse“ Wladimir Putin dort den IS TATSÄCHLICH BESIEGT HABEN!!!
    Also jetzt klar wird, dass auch das ALLESSAMT NUR LÜGEN WAREN, DIE UNS ERZÄHLT WURDEN, GRUSELIG IST DAS!!!

    Leute, WACHT ENDLICH AUF!!!!!

    Hier ein wichtiger und heilsamer Artikel von Peter Haisenko:

    https://www.jochen-roemer.de/Gottes%20Warnung/Hintergrund/Archiv/Beitraege/Verschiedenes/Nach%20Hause,%20Jungs,%20Aleppo%20braucht%20euch!%20-%20von%20Peter%20Haisenko.pdf

    Liebe Grüße

    Ira Maria

    Gefällt 1 Person

    • Ja, liebe Ira Maria in der heutigen Zeit kommt immer die Wahrheit ans Licht und die Lügen werden aufgedeckt und das ist gut so….. so können wir ihre schändliche Handlungsweise stoppen.
      Die „Dunklen“ werden bald nicht mehr auf der Erde leben können, da sich das Licht immer stärker ausbreitet – sie fühlen sich in die Enge gedrängt und bäumen sich auf. Aber das wird ihnen nichts mehr nützen…… denn das Licht wird siegen und alles wird sich zum Guten wenden.

      Liebe Grüße
      angelblandine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s